Stadtplan Leverkusen
17.01.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Leverkusens Allstars im Interview   Angebote im Kath. Bildungsforum Leverkusen - Familienbildung >>

Sprachförderung für Kinder – Leverkusen startet umfangreiches Qualifizierungsprojekt


Ende letzten Jahres hat die damalige BIS, heute Currenta, Sigrid Preuße, Leiterin der GGS Dönhoffstraße und Koordinatorin für Sprachfördermaßnahmen an den Leverkusener Schulen, eine Spende von 5.000 Euro überreicht: Mit dieser Spende und einem weiteren städtischen Anteil von 2. 500 Euro finanziert und organisiert nun das ";Kompetenzteam Leverkusen" - im Schulamt Leverkusen zuständig für Lehrerfortbildung - gemeinsam mit dem städtischen Fachbereich für Kinder und Jugend eine in der Region noch nicht da gewesene Qualifizierungsmaßnahme:

Erstmals nehmen Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam an einer wissenschaftlich und gleichzeitig praktisch orientierten Fortbildung zur Förderung der kindlichen Sprachkompetenz teil. Hintergrund: Rund 25 Prozent der Vierjährigen, die in zwei Jahren eingeschult werden, brauchen eine besondere Sprachförderung.
Gemeinsam mit Oberbürgermeister Ernst Küchler stellten die Projektbeteiligten - Schulamtsdirektorin Antonia Müther-Langen mit dem Kompetenzteam Leverkusen, Schul- und Jugenddezernent Marc Adomat mit seinen Fachbereichleitern für Kinder, Jugend und Familie sowie Schule, Organisatorin Sigrid Preuße und Rainer Endlein von Currenta - heute die Inhalte der Qualifizierung vor.

Der Impuls zur Durchführung der zweijährigen Qualifizierung mit insgesamt neun Veranstaltungen, die auf der Basis neuester Forschungsergebnisse u. a. von Sprachwissenschaftlern der Universität zu Köln durchgeführt werden, kam mit der Erkenntnis, dass in Leverkusen die Förderung der kindlichen Sprachkompetenz ein Anliegen aller Bildungsinstitutionen – insbesondere der Kindertagesstätten und Grundschulen - sein muss.

Oberbürgermeister Küchler betonte: "Ich begrüße es sehr, dass wir in Leverkusen mit diesem Projekt neue Wege gehen. Sprachkompetenz ist einer der wichtigsten Schlüssel für eine erfolgreiche Schullaufbahn. Ich wünsche mir, dass dieses innovative Qualifizierungsprojekt mit dazu beiträgt, dass unsere Kinder ihren Bildungsweg mit Freude und Erfolg gehen."

Durch die gemeinsame Qualifizierung erhoffen sich alle Beteiligten zum Wohle der Kinder eine neue Form der Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen. So ist die neu eingeführte Sprachstandsfeststellung eine gemeinsame Aufgabe von Kindertagesstätten und Grundschulen.

Der Flyer mit den neun Terminen – die Themenpalette reicht von "Delphin 4 – Sprachstandsfeststellung für Vierjährige“ bis "Verfahren zur Überprüfung der phonologischen Bewusstheit" – wurde an allen 28 Schulen und alle städtischen und nicht städtischen Kindertagesstätten in Leverkusen verteilt. Die erste Veranstaltung beginnt am 30. Januar 2008, die Abschlussveranstaltung ist auf den Juni 2009 datiert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.04.2014 21:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter