Stadtplan Leverkusen
02.02.2008 (Quelle: Currenta)
<< Experimentierkarussell im BayKomm am Sonntag, 10. Februar 2008:   Europa-Quiz >>

F.A. Kruse jun. hat Betrieb in Leverkusen aufgenommen:


Logistik-Spezialist ist ein weiteres Plus für den CHEMPARK Ausbau der Dienstleistungen am Standort

Die Firma F.A. Kruse jun. Logistics Services hat ihren Betrieb im CHEMPARK Leverkusen aufgenommen. Hier übernimmt das Unternehmen die ehemaligen Logistik-Aktivitäten von DyStar. "Mit einer über 100-jährigen Erfahrung sind wir ein kompetenter Partner in der Chemie-Logistik. Wir bieten unseren Kunden individuell zugeschnittene Lösungen im Bereich Abfüllung, Lagerung und Verpackung an", so Gesellschafter Friedrich A. Kruse jun. bei einer Feierstunde am Mittwoch, 30. Januar 2008. Kruse beschäftigt in Leverkusen 80 Mitarbeiter. Diese wurden von DyStar übernommen.

"Die Betriebsaufnahme von Kruse in Leverkusen zeigt ganz deutlich, dass die Rahmenbedingungen, der Service und die Kosten vor Ort stimmen", so Ernst Küchler, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen. "Uns liegt sehr viel daran, dass der CHEMPARK Leverkusen erfolgreich ist - und wir freuen uns deshalb natürlich auch sehr über das Engagement der Firma in unserer Stadt.
Eine funktionierende Wirtschaft sichert Arbeitsplätze und ist zudem die unabdingbare Basis für eine stabile Stadtentwicklung." Aber auch der CHEMPARK profitiert: "Kruse bietet den Firmen vor Ort eine gute Ergänzung der bereits bestehenden Dienstleistungen. Das ist ein weiteres dickes Plus für die Attraktivität des Standorts", erklärte CHEMPARK-Leiter Dr. Ernst Grigat.

Der Kruse-Geschäftsführer Norbert Winterscheidt bestätigte: "Hier im CHEMPARK sehen wir durch die sehr gute Infrastruktur und die Nähe zu vielen unserer Kunden langfristig beste Perspektiven für unseren geschäftlichen Erfolg. Wir bieten unsere Leistungen den Firmen des CHEMPARK, aber auch darüber hinaus an. Erste positive Signale haben wir bereits. Verläuft die Entwicklung gut, können wir uns auch vorstellen, unser Dienstleistungsportfolio am Standort Leverkusen weiter auszubauen." Als Spezialist biete die Firma ihren Kunden auch innovative Lösungen an. Wie etwa mit dem "Flexi Tank". Dieser neue Großraumbehälter wurde bei der Betriebsaufnahme vorgestellt. "Hierbei handelt es sich um einen flexiblen Behälter zum Transport flüssiger Produkte. Das Fassungsvermögen liegt je nach Bedarf zwischen 10.000 und 28.000 Litern", so Winterscheidt. "Mit dem Flexi Tank bieten wir unseren Kunden vor allem für den Überseeverkehr eine wirtschaftliche Transport-Alternative an."

Die Firma F.A. Kruse jun. Internationale Spedition - Lagerlogistik ist ein Familienunternehmen, das in der vierten Generation auf eine über 100-jährige Tradition zurückblickt. Bereits seit 1902 ist die Firma in Brunsbüttel ansässig und betreibt dort internationale Chemie-Logistik. In Brunsbüttel sind rund 140 Mitarbeiter beschäftigt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.06.2010 21:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter