Stadtplan Leverkusen
11.02.2008 (Quelle: Bayer-Giants)
<< Tagung zur Schul- und Bildungsgeschichte im Bergischen Land   Zwei Unfälle innerhalb einer Stunde >>

Gnad & Goddek sichern den Heimsieg


Die Regionalligavertretung der BAYER GIANTS hat den womöglich entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft. Die Jungs von Stephan Ruers konnten sich in der Herbert-Grünewald-Halle mit 81:61 gegen Capone Düsseldorf behaupten und distanzierten sich somit bis auf acht Punkte von einem Abstiegsplatz. Bei der Partie erhielt die „Herren 2“ übrigens prominente Unterstützung: Hansi Gnad, Europameister von 1993 und derzeit Assistant Coach bei den BAYER GIANTS, sorgte für die nötige Präsenz unter den Brettern.

Dennoch hatten Goddek & Co. anfangs Schwierigkeiten, in die Partie zu finden. Nach einem missglückten Start lag man in der 5. Minute bereits mit 4:14 zurück. „Glücklicherweise haben wir in dieser Situation die Ruhe bewahrt“, so Stephan Ruers, der seine Mannschaft in einer Auszeit neu sortierte.

Wie zu erwarten war, konnte Düsseldorf im weiteren Spielverlauf die hohe Trefferquote der Anfangsphase nicht aufrecht halten. Zudem konnten die Hausherren die Aggressivität in der Verteidigung erhöht, woraus einfache Punkte aus dem Schnellangriff resultierten. So lagen die Jung-GIANTS bereits zur Halbzeit in Führung (42:37).

Und auch nach der Pause bleiben sie spielbestimmend und konnten sich zwischen der 23. und 27. Minute mit einem 13-0-Lauf entscheidend auf 57:42 absetzen. Zwar versuchte es Düsseldorf im Schlussabschnitt noch mit einer Zonenverteidigung, Hansi Gnad machte diese Bemühungen jedoch mit einfachen Punkten am Brett zunichte.

Ein Sonderlob des Trainers verdiente sich dennoch ein anderer Akteur: „Matthias hat trotz seiner Rückenschmerzen durchgehalten und war zudem auch noch unser Topscorer“, lobte Ruers seinen Aufbauspieler. Und auch die starke Leistung von Lucas Welling, dar erstmals nach langer Zeit ohne Einschränkungen spielen konnte, soll nicht unerwähnt bleiben.

Punkte für die BAYER GIANTS 2: Goddek 21 (3 Dreier), Welling 16, Gnad 13, Tom Spöler 10 (1 Dreier), Schreiber 8 (1 Dreier), Lesser 5 (1 Dreier), Trmal 4, Hartmann 4, Kruchen, Bender, Schnitzler.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.10.2015 10:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter