Stadtplan Leverkusen
15.02.2008 (Quelle: Bayer 04)
<< Fünf Schulen in Leverkusen und Leichlingen erhalten rund 90.000 Euro aus neuer Bayer-Stiftung   Mitreißendes 2:2 im Wildpark >>

Aufsteiger ohne Höhenangst


Der Rasen wird sicher angenehmer zu bespielen sein. Aber der Gegner wird von gleicher Qualität sein wie Mittwoch Galatasaray Istanbul. Samstag in Karlsruhe steht Bayer 04 vor einer ungemein schwierigen Aufgabe.

Der Karlsruher SC enttäuscht in schöner Regelmäßigkeit alle Experten, die einen Absturz des Aufsteigers erwarten.

Nach 19 Spieltagen liegt der KSC als Tabellensechster hervorragend im Rennen.

Spätestens am 9. Spieltag, als Karlsruhe mit einem 2:0-Sieg auf Schalke vorübergehend auf Platz 2 sprang, wollten das nur noch die wenigsten mit der üblichen Aufstiegseuphorie erklären.

"Spielerisch sehr gute Mannschaft"
"Das ist eine spielerisch sehr gute Mannschaft, das hat man schon im Hinspiel gesehen", weiß Simon Rolfes.

Eine Tatsache, die Bayer 04 entgegen kommen könnte. "Es liegt uns, wenn der Gegner mitspielt", sagt Manuel Friedrich, der beim überlegenen 3:0-Hinspielerfolg das zweite Tor erzielt hatte.

"Hohes Tempo und schnelle Kombinationen" empfiehlt Rolfes als geeignetes Mittel, um im Wildparkstadion erfolgreich zu sein.

Abwehr steht
Cheftrainer Michael Skibbe kann Samstag wieder auf seine Stammabwehr bauen. Gonzalo Castros Gelbsperre ist abgelaufen, Hans Sarpei und der zuletzt angeschlagene Karim Haggui stehen nach dem Afrika Cup wieder bereit, um dem zuletzt überragenden René Adler die Arbeit zu erleichtern.

Jan-Ingwer Callsen-Bracker, der gegen Galatasaray einen Tritt gegen den Knöchel einstecken musste, konnte Freitag nur Lauftraining absolvieren.

Beim KSC muss Christian Timm gelbgesperrt zuschauen. Winterneuzugang Joshua Kennedy traf je einmal in beiden Rückrundenspielen.

Die möglichen Aufstellungen

Karlsruher SC: M. Miller - A. Görlitz, Eggimann, Franz, Eichner - Mutzel, Aduobe - Freis, Hajnal, Iashvili - Kennedy

Ersatz: Kornetzky, S. Langkamp, S. Buck, Dick, Stoll, Staffeldt, Kapllani

Es fehlen: Reinhard (Trainingsrückstand), Carnell (Trainingsrückstand), Timm (5.Gelbe Karte), Porcello (Wade)

Bayer 04: Adler - Castro, Friedrich, Haggui, Sarpei - Vidal, Rolfes - Schneider, Barbarez, Barnetta - Kießling

Ersatz: Fernandez, Petersch, Gresko, Callsen-Bracker, Freier, Schwegler, Dum, Hegeler, Sukuta-Pasu, Bulykin, Gekas

Es fehlen: Sinkiewicz, Ramelow (beide Aufbautraining), Domaschke (Aufbautraining nach Fingeroperation)

Anstoß: Samstag, 16. Februar 2008; 15.30 Uhr Wildparkstadion

Schiedsrichter: Fandel (Kyllburg)

Assistenten: Glindemann (Erftstadt), Wingenbach (Diez)

Vierter Schiedsrichter: Christ (Kaiserslautern)


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.03.2012 11:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter