Stadtplan Leverkusen
04.03.2008 (Quelle: Bayer 04)
<< Vera Rottes Geschäftsführerin der neue bahn stadt :opladen GmbH: „Ich will den offenen Dialog“ –   Bangert, Efferoth und Schiemann bei LVN-Meisterschaften vorne >>

Bayer 04 trägt ab Ende 2008 für ein halbes Jahr seine Heimspiele in Düsseldorf aus


Sicherheitsgründe zwingen zum Umzug aus der BayArena in die LTU-Arena
Bau des Parkhauses und des Bayerkreuzes auf dem Dach vorerst verschoben

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen wird den letzten Hinrunden-Spieltag und alle Heimspiele in der Rückrunde der kommenden Spielzeit 2008/09 in der Düsseldorfer LTU-Arena austragen. Zu diesem Schritt hat sich der Club endgültig entschlossen, nachdem mit den ausführenden Unternehmen die Details für den laufenden Ausbau der Leverkusener BayArena abgestimmt wurden.

"Ende dieses Jahres werden wir planmäßig mit der Errichtung des neuen Tribünendaches beginnen. Während dieser Phase können wir die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen für unsere Besucher nicht garantieren. Zudem würde der Kostenrahmen durch Verzögerungen weiter belastet. Deshalb haben wir uns entschieden, unsere Heimspiele in der Landeshauptstadt auszutragen und erst nach Fertigstellung des neuen Stadions mit der Eröffnungsveranstaltung im Juli 2009 in unsere BayArena zurückzukehren", erklärt Wolfgang Holzhäuser, Geschäftsfährer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH. "Wir werden unsere Zuschauer demnächst über die Rahmenbedingungen der Spiele in Düsseldorf informieren. Dabei denken wir auch über einen Zubringerdienst in die Landeshauptstadt nach".

Die BayArena wird derzeit modernisiert und auf eine Zuschauerkapazität von über 30.000 Besuchern erweitert. Mit dem Beginn der Umbauarbeiten im Stadion wurden auch zwei Änderungen im Vergleich zu den ursprünglichen Plänen beschlossen: Das Parkhaus hinter der West-Tribüne wird vorerst nicht gebaut, damit mehr Zeit bleibt, um in der Diskussion über die Zufahrt zum Stadion eine optimale und für alle Seiten tragbare Lösung zu finden. In der Vergangenheit hatte es bereits mehrfach Gespräche sowohl mit der Stadt als auch mit den Anwohnern gegeben. Wolfgang Holzhäuser begrüßt, dass die Stadt Leverkusen bereits die jüngsten Heimspiele genutzt habe, um - auch im Hinblick auf die BayArena 2009 - neue Organisationsformen für den starken Verkehrsstrom vor und nach den Spielen zu entwickeln.

Auch die Installation des geplanten Bayerkreuzes über dem Tribünendach wird vorerst zurückgestellt. Nachdem die Bayer AG sich entschlossen hat, neben der im Frühjahr 2009 fertig gestellten Medienfassade auf den Außenwänden des ehemaligen Verwaltungshochhauses auch das traditionelle Bayerkreuz an der Bundesstraße 8 zu erhalten, wird es zukünftig bereits zwei Unternehmenszeichen in Leverkusen geben. "Wir wollen zunächst die Wirkung dieser beiden großen und weithin sichtbaren Bayerkreuze abwarten, um dann zu einem späteren Zeitpunkt eine Entscheidung darüber zu treffen, ob auch das Stadion von einem Unternehmenswahrzeichen überspannt werden soll", erklärte Heiner Springer, der Leiter der Bayer-Unternehmenskommunikation.

Mit der Bietergemeinschaft Küster AG/Max Bügl GmbH wurde zwischenzeitlich ein Vorvertrag über den Ausbau der BayArena geschlossen. Die Suche nach einem geeigneten Partner war nicht einfach, da viele Fachunternehmen derzeit noch mit dem Bau von Sportstätten für die Olympischen Spiele im Sommer in Beijing, die Fußball-Europameisterschaft in der Schweiz und Österreich sowie die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika voll ausgelastet sind.

Seit der Endphase der Planung im Herbst 2006 haben sich die Baupreise aufgrund der guten Konjunktur weiter nach oben entwickelt und die Preise für Stahl sind geradezu explodiert. Deshalb werden auch die Kosten für den Bau der neuen BayArena auf bis zu 70 Millionen Euro steigen. Der bisherige Umbau verläuft planmäßig, so dass Bayer 04 sicher ist, mit Beginn der Spielzeit 2009/10 in der neuen Arena spielen zu können.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.06.2008 14:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter