Stadtplan Leverkusen
28.04.2008 (Quelle: Polizei)
<< Gemeinsam gegen Gewalt-Leverkusen und Köln starten Plakatkampagne mit dem Fußballverband Mittelrhein   Elterngeld und Schwerbehindertenausweise >>

Familienstreit endete im Krankenhaus


Bei einer Auseinandersetzungen mit seinem Schwiegervater (62) hat ein 33-jähriger Leverkusener am Sonntag (27. April) lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Die beiden Verwandten gerieten gegen Mitternacht in Schlebusch auf der Finkelsteinstraße in einen Streit, in deren Verlauf der 62-Jährige seinem Schwiegersohn mit einem Messer in den Unterleib stach. Zeugen hatten die Auseinandersetzung beobachtet und die Polizei und einen Rettungswagen benachrichtigt.

Der Tatverdächtige konnte wenige Minuten später in seiner Wohnung vorläufig festgenommen werden. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.04.2008 15:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter