Stadtplan Leverkusen
08.05.2008 (Quelle: Bayer)
<< Neue Öffnungszeiten im BayKomm   Hier wird „Integration durch Sport“ gelebt >>

Immer noch aktuell: eine mehr als vierzig Jahre alte Vision Kunststoff-Auto im BayKomm


"LEV - K 67", mit diesem Kennzeichen bewegte sich 1967 ein ganz besonderes Auto auf den Straßen, das jetzt im BayKomm zu sehen ist. Es war der erste Sportwagen, der fast vollständig aus Kunststoffen bestand. Lediglich bei Motor, Getriebe und Rädern war noch Metall im Einsatz.

Natürlich wurde der K 67 kein Serienfahrzeug. Er war lediglich Ausdruck einer Vision ambitionierter Ingenieure. Inzwischen nähern sich die Autobauer dem Kunststoffauto aber kontinuierlich an. So bewegt sich der Gewichtsanteil von Polymeren in Neuwagen auf die 20 Prozent zu. Egal ob Sitze, Armaturen, Stoßfänger, Mittelkonsole, Schallisolation im Motorraum oder Behälter für Bremsflüssigkeit - immer sind Kunststoffe im Spiel.
Längst haben Hightech-Polymere auch das Glas der Frontscheinwerfer weitgehend verdrängt. Selbst für Heckscheiben oder einen transparenten Dachhimmel empfehlen sich heute Kunststoffe.

Ganz nebenbei wiegt ein Argument bei Fortbewegungsmitteln besonders schwer:
Kunststoffe sind leicht und mindern daher den Kraftstoffverbrauch und damit den CO2-Ausstoß. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Schonung unserer Ressourcen und der Umwelt.

Noch bis zum 28. Mai 2008 ist dieser außergewöhnliche Oldtimer im Foyer des BayKomm ausgestellt. Besichtigungen sind ohne Anmeldung möglich während der üblichen Öffnungszeiten montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr sowie sonntags von 12 bis 17 Uhr.
Bayer


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.05.2014 14:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter