Stadtplan Leverkusen
24.10.2008 (Quelle: Currenta)
<< Arbeitet VRS mit Verfassungsfeinden zusammen?   Runder Tisch mit Kreishandwerkerschaft Bergisches Land >>

Richtfest im CHEMPARK Leverkusen: Rohbau des Bayer-Vital-Gebäudes fertig gestellt


Weiterer Meilenstein zum modernen Büro-Campus im K-Block


v.l.: Dr. Rothe, Dr. Grigat und Projektleiter Wolfgang Vogel
Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum modernen Büro-Campus im so genannten K-Block des CHEMPARK Leverkusen wurde am Freitag, 24. Oktober 2008, erreicht: Mit dem traditionellen Richtfest konnte die Fertigstellung des Rohbaus des neuen Bayer-Vital-Gebäudes gefeiert werden.
Voraussichtlich im April 2009 sollen hier rund 1.000 Mitarbeiter, vor allem der Bayer Vital GmbH - der deutschen Vertriebsgesellschaft von Bayer HealthCare -, einziehen. Das Gebäude hat einen hohen Stellenwert im Rahmen des künftigen Büro- und Verwaltungskomplexes im CHEMPARK Leverkusen - ebenso wie der benachbarte, vor eineinhalb Jahren fertig gestellte Hauptsitz von Bayer MaterialScience.

CHEMPARK-Leiter Dr. Ernst Grigat: "Für den CHEMPARK Leverkusen ist das neue Bayer-Vital-Gebäude von herausragender Bedeutung. Es bietet ein modernes und attraktives Arbeitsumfeld für viele Mitarbeiter und stärkt damit den Standort." Aus Sicht des kommenden Mieters betonte Dr. Hans-Joachim Rothe, Geschäftsführer der Bayer Vital GmbH: "Die sehr gute Infrastruktur am Standort Leverkusen war ein wichtiges Argument bei unserer Entscheidung, die Aktivitäten der Bayer Vital hier zu bündeln. Ich danke allen, die an der zügigen Fertigstellung des Hauses mitarbeiten."

Die Gesamtmietfläche des Gebäudes beträgt 27.000 m². Auf sechs Büroetagen entstehen modern ausgestattete und behindertengerecht gestaltete Arbeitsplätze mit zahlreichen Besprechungs- und Kommunikationszonen. Bei Bedarf können die Räume durch mobile Trennwandsysteme verändert und angepasst werden. Modernste raumlufttechnische Anlagen ermöglichen einen reduzierten Primärenergieverbrauch. Im Kellergeschoss des Bürogebäudes entsteht eine Tiefgarage mit Platz für etwa 180 PKWs. Die Gesamtarchitektur des Gebäudes basiert auf Entwürfen der Bayer Technology Services.

Mit dem Einzug in das neue Bürogebäude wird der Hauptsitz der Bayer Vital GmbH von Köln-Flittard in den CHEMPARK Leverkusen verlegt. Der Neubau wurde erforderlich, weil die deutsche Vertriebsgesellschaft von Bayer HealthCare mit der Integration der Schering Deutschland GmbH deutlich größer geworden ist.

In dem an die Kaiser-Wilhelm-Allee angrenzenden K-Block sind noch weitere Um- und Neubauten geplant: beispielsweise die Verlegung des Werkszauns und des Tors 2 am Bayer-Kasino in nördliche Richtung. Außerdem soll ab Anfang 2009 ein sechsstöckiges Parkhauses für circa 1.000 PKWs entstehen. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird der K-Block außerhalb der jetzigen Werksgrenze liegen und frei zugänglich sein. Auch das Aussehen wird sich dann erheblich verändert haben: Mit einer neuen Straßengestaltung, Grünflächen, Bäumen und Parkbänken erhält dieses Chemieparkareal einen anderen Charakter als die Produktionsbereiche innerhalb des Werkszauns.


Bilder, die sich auf Richtfest im CHEMPARK Leverkusen: Rohbau des Bayer-Vital-Gebäudes fertig gestellt beziehen:
00.10.2008: Rothe, Grigat und Vogel

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.05.2015 09:58 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter