Stadtplan Leverkusen
24.10.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Verbesserung der Energieeffizienz   Als Frankfurt-Dritte greift Melanie Kraus nach WM-Ticket für Berlin >>

Sichtlich beeindruckt


Oberbürgermeister Küchler informierte sich über den Fortgang der Umgestaltung des Bayer-Hochhauses zur Medienfassade

Sichtlich beeindruckt zeigte sich am Freitag, 24. Oktober, Oberbürgermeister Ernst Küchler, über den Fortgang der Umgestaltung des Bayer-Hochhauses zur Medienfassade, die nach der Fertigstellung im Sommer 2009 die größte Medienskulptur der Welt sein wird.
Michael Schade, Leiter der Unternehmenskommunikation der Bayer AG, Wolfgang Vogel, Leiter Neubau, Bauprojekte von Bayer Real Estate und Projektleiter Ulrich Bernhard informierten den Oberbürgermeister über den derzeitigen Stand der Umgestaltung und demonstrierten in einer Animation die visuellen Möglichkeiten der neuen Fassade.
Ab Mitte 2009 will der Konzern ein bis zu 40 Meter großes Bayer Kreuz Tag und Nacht leuchten lassen und verschiedene Botschaften nach Leverkusen und in die Region senden. Eine Metallhülle mit rund 5,6 Millionen integrierten LED-Leuchten wird dies auf spektakuläre Wiese ermöglichen.
.Der Oberbürgermeister nutzte die Gelegenheit, um sich in einzelnen Etagen der früheren Konzernzentrale ein detailliertes Bild über die Arbeiten zu machen und auch noch einmal einen Blick vom Dach des Hauses auf die Stadt und die Region zu werfen. Oberbürgermeister Ernst Küchler zeigte sich überzeugt davon, dass „diese Medienfassade in der Verbindung mit dem alten Bayerkreuz, für dessen Erhalt sich die Bürgerinnen und Bürger Leverkusens so vehement eingesetzt haben, ein Wahrzeichen für Tradition und Innovation eines gossen Unternehmens werden wird.".


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.10.2009 18:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter