Stadtplan Leverkusen
10.11.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Einweihung Kunstrasenplatz des SV Bergfried am Samstag   Kommunalwahl in Israel: >>

Wer nicht fragt bleibt dumm


Obstbaumfragestunde der NABU-Naturschutzstation

Aufgrund der positiven Resonanz auf die ersten beiden „Obstbaumfragestunden“ im November letzten Jahres und im Februar diesen Jahres bietet der Fachbereich Umwelt der Stadt Leverkusen in Zusammenarbeit mit der NABU-Naturschutzstation Rhein – Berg e.V. im Rahmen des Obstwiesenprojektes wieder eine Fragestunde zum Thema Obst an.

Wann: 15.11.2008, ab15.00 bis 17.00
Wo: Talstraße 4, Opladen in der alten Burg des NaturGut Ophoven

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei
Anmeldung: nicht erforderlich

In gemütlicher Runde bei Apfelkuchen und Kaffee können Fragen rund um das Thema Obst gestellt werden:

- Wie wird ein Obstbaum fachgerecht geschnitten?
- Welche Obstbaumkrankheiten gibt es und wie sind sie zu behandeln?
- Was sind Streuobstwiesen?
- Was ist bei der Sortenauswahl zu beachten?
- Wann ist die beste Pflanzzeit?
- Was ist bei der Pflanzung zu beachten?

Ein Obstwiesenpraktiker steht Rede und Antwort. Darüber hinaus ist ein reger Austausch zwischen den Gästen gewünscht.
Eingeladen sind alle Besitzer einer Streuobstwiese und Gartenbesitzer, die sich über die Pflege ihrer Obstbäume informieren wollen.

Leverkusener Obstwiesenprojekt
In Leverkusen gibt es über 200 schützenswerte Obstwiesen mit über 2000 alten Obstbäumen, die dringend gepflegt werden müssen. Es haben sich bereits viele Naturfreunde bereit erklärt, die Pflege eines alten Obstbaumes zu finanzieren.
Es werden dringend weitere Paten für einen oder mehrere Bäume gesucht.
Dadurch kann die langfristige Pflege der Obstbäume gewährleistet werden. Als Gegenleistung werden die Paten zur Ernte an „ihrem“ Baum eingeladen.

Weitere Informationen bei der NABU-Naturschutzstation Tel.:02171/7349911 oder
Untere Landschaftsbehörde Tel.: 0214/4063243


Helfen Sie mit! Obstbäume pflanzen im Wildpark Reuschenberg

Obstbaumpflanzaktion der NABU Naturschutzstation im Wildpark Reuschenberg

Die NABU Naturschutzstation Rhein Berg wird auf dem Gelände des Wildpark Reuschenberg junge, hochstämmige Obstbäume regionaler Sorten pflanzen. Falls Sie Zeit und Lust haben tatkräftig mit zu helfen oder nur zusehen wollen sind Sie eingeladen

am 15.11.08 um 11.00 Uhr
im Wildpark Reuschenberg
Am Reuschenberger Busch 6
51373 Leverkusen

in den Wildpark Reuschenberg zu kommen. Ein garantierter Spaß, bei dem man auch etwas lernen kann. Leisten Sie Ihren persönlichen Beitrag zur neuen Obstwiese im Tierpark! Nach vollbrachter Arbeit erwartet Sie ein leckerer Apfelpunsch.
Vorgesehen ist auch ein Bastelkurs mit Naturmaterialien für Kinder.

Alle die noch mehr zum Thema Streuobstwiese wissen möchten sollten am Nachmittag des selben Tages (s.o.) zur Veranstaltung der Naturschutzstation Rhein Berg in der Burg des Naturgut Ophoven kommen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.11.2008 15:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter