Stadtplan Leverkusen
28.11.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Stadt Leverkusen, Fachhochschule Köln und IHK Köln schneiden erfolgreich ab:   Busfahrer überfallen >>

RP Lindlar: Fachhochschule in Leverkusen, ein Glücksfall für die Region


Die heutige Entscheidung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen, in Leverkusen eine Außenstelle der Fachhochschule Köln anzusiedeln, betrachtet Regierungspräsident Hans Peter Lindlar als einen Glücksfall für die Region. Lindlar hatte im Vorfeld der heutigen Entscheidung in Gesprächen mit Ministerien auf diese Standortwahl hingewirkt, weil sie die Unterstützung des Landes für die Stadt Leverkusen in besonderer Weise optimiert. Zum einen wird das Regionale-Projekt "Bahnstadt Opladen" einen entscheidenden Schritt vorangetrieben. Die FH wird ein größeres Areal des alten Bahnwerks einer neuen Nutzung zuführen und vor allen Dingen, wie das Beispiel Gummersbach zeigt, für Leben in diesem neu entstehenden Teil Leverkusens sorgen. Zum anderen hilft die gute Entscheidung der Landesregierung der Stadt Leverkusen bei ihrem finanziellen Drahtseilakt, das Projekt Bahnstadt Opladen umzusetzen, einen gehörigen Schritt weiter.
Dazu RP Lindlar: „Denn nur wenn die Stadt Leverkusen dieses Großprojekt finanziell geschultert bekommt, kann sie auch weiterhin ihren Beitrag zur Entwicklung der gesamten Region rund um Köln leisten!"


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.05.2010 23:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter