Stadtplan Leverkusen
10.02.2009 (Quelle: FDP)
<< FDP: “HfU-Standort sollte Opladen sein.”   Verbraucherforum 60plus >>

FDP: "Rückzug von Arnold ist peinlich!"


Die Leverkusener Liberalen sind nicht verwundert über den plötzlichen Strategiewechsel der Grünen und geben dabei zu bedenken. "Roswitha Arnold wurde der Bevölkerung mit dem fragwürdigen Argument präsentiert, dass man ohne eigenen OB-Kandidaten nicht wahrgenommen werde.", erklärt dazu Monika Ballin-Meyer-Ahrens, Spitzenkandidatin der FDP. Und plötzlich, nur 2 Wochen nach der Entscheidung der FDP für Reinhard Buchhorn als gemeinsamen Kandidaten von CDU und FDP, ziehen die Grünen ihr eigene Kandidatin zugunsten von Ernst Küchler zurück. "Diese Peinlichkeit zeigt die Profillosigkeit der Grünen, die nur auf die FDP schauen und dann ihre Entscheidung treffen.", fährt die Liberale fort.

"Wir Liberale haben immer betont, dass es uns darum geht, eine Kandidaten-Inflation zu verhindern. Von einem solchen Verantwortungsbewusstsein kann bei den Grünen keine Rede sein.", so Ballin-Meyer-Ahrens. "Dass die Grünen so bedenkenlos ihre Kandidatin zurückbeordern, zeigt, dass sie nie mit einem Wahlerfolg von ihr gerechnet haben. Der Versuch, der Bevölkerung eine solche Mogelpackung vorzusetzen, ist aber äußerst respektlos. Das werden die Leverkusener in Erinnerung behalten."
Kommunalwahl 2009


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.08.2009 21:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter