Stadtplan Leverkusen
13.02.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Erkältung zwingt Schembera zum Abbruch der Hallensaison   Programm der City-Kirche - Lesungen >>

Premiere für die "Neubürger-Tasche"



OB Küchler überreichte die Neubürger-Tasche an Marianne Maassen und Frank Trunzer. Foto: Stadt Leverkusen
Eine Überraschung bereiteten heute Morgen Oberbürgermeister Ernst Küchler und Alfred Zündorf, Leiter des Bürgerbüros, Frank Trunzer, der heute seinen 40. Geburtstag feierte, und Marianne Maassen: Trunzer war ins Bürgerbüro gekommen, um sich selbst in Leverkusen anzumelden, Marianne Maassen meldete ihre 96 Jahre alte Mutter an, die jetzt von Berlin nach Leverkusen gezogen ist. Als „Willkommensgruß" erhielten sie neben den „amtlichen Papieren" eine so genannte „Neubürger-Tasche", gefüllt mit hilfreichen Informationen zur Stadt und dem „Neubürger-Checkheft" mit insgesamt sieben „Begrüßungs"-Gutscheinen, die von jeweils zwei Personen einmalig in Anspruch genommen werden können.
Kostenfrei zu erleben sind: das Museum Morsbroich, das Freizeitbad CaLevornia und – sogar für vier Spieler - die Minigolfanlage im Neuland-Park. Zwei sechs Monate gültige „Schnupper-Ausweise" bietet die Stadtbibliothek an, die KSL gewährt einen Rabatt von 25 Prozent auf vier Theater- oder Konzertkarten, die VHS gibt jeweils zehn Euro Nachlass auf zwei Volkshochschul-Kurse. Wer bei der AVEA einen Container – für Bauschutt bis Gartenabfall - bestellen will, kommt ebenfalls zweimal in den Genuss einer Ermäßigung von 10 Euro.
Durchschnittlich 3. 500 Haushalte melden sich jährlich in Leverkusen an. „Der erste Eindruck im Leben ist oft entscheidend", sagte OB Küchler, „ich finde es sehr gut, dass jetzt jeder neue Haushalt direkt bei der Anmeldung nicht nur Stadt-Informationen von A bis Z, sondern auch echte Schnupperangebote aus Sport, Kunst, Weiterbildung und Kultur bekommt. " Neugier auf Leverkusen wecken und den Wunsch, Leverkusen zu entdecken - das sei der Sinn des neuen Willkommensgrußes, ergänzte der OB. Die Tasche komme gerade richtig, um damit auch junge Studierende zu empfangen, die in naher Zukunft ihren Wohnort in Leverkusen nehmen, um ihr Studium am „Campus Leverkusen" zu beginnen.
Finanziell und ideell maßgeblich unterstützt wurde das auf für zunächst zwei Jahre angelegte Projekt „Neubürger-Tasche" von einer Reihe von Sponsoren. „Ohne die Hilfe von Sponsoren wäre die Neubürger-Tasche nicht zu realisieren gewesen", hob OB Küchler hervor: So unterstützte der CHEMPARK Leverkusen die Produktion der 7.000 Taschen, das Druckhaus Garcia übernahm den Druck des „Neubürger-Checkheftes". Weitere wichtige Unterstützer waren die AVEA, das Klinikum Leverkusen und die Sparkasse Leverkusen.
Neben den Gutscheinen sind in der Tasche auch wertvolle Sachinformationen zu finden: Die Publikation „Leverkusener Informationen 2008/2009" mit allen wichtigen Leverkusener Adressen und Institutionen sowie Flyer, die über Angebote und den Service von EVL, AVEA, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Leverkusen und auch der Sparkasse Leverkusen unterrichten.


Bilder, die sich auf Premiere für die "Neubürger-Tasche" beziehen:
13.02.2009: Premiere für die "Neubürger-Tasche"

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.02.2011 09:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter