Stadtplan Leverkusen
16.03.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Lesen verleit Flügel: „Deins ist nicht meins“   Verkehrsunfall mit Folgen >>

Ehemaliges Schwimmbad-Grundstück zu verkaufen


Die Stadt Leverkusen hat am 12. März 2009 das Grundstück des ehemaligen Hallen-/Freibadkomplexes Rheindorf mit einer Gesamtfläche von ca. 11.666 Quadratmetern mit einer Nettobaufläche von ca. 10.594 Quadratmetern ausgeschrieben. Das Grundstück hat eine sehr gute Anbindung an die vorhandene Siedlungsstruktur, sodass die beabsichtigte Wohnbebauung eine sinnvolle Arrondierung darstellt. In dem europaweiten Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb nach VOB/A können sich Bieter bewerben, die auf dem Gelände unter Einhaltung der Vorgaben der verbindlichen Bauleitplanung und des Baurechts eine Wohnbebauung errichten wollen. Der Investor erhält in Form einer Baukonzession die Möglichkeit, die baulichen Anlagen zu errichten, zu nutzen/betreiben, zu vermieten oder zu veräußern. Er erhält kein Entgelt für die Durchführung der Bauleistung.
Das Grundstück liegt an der süd-östlichen Stadtteilgrenze von Rheindorf und umfasst das Gebiet des ehemaligen Schwimmbad-Areals Rheindorf. Das Stadtteilzentrum Rheindorf ist mit seinen Infrastruktureinrichtungen nur ca. 500 m entfernt. Die Fläche wird nördlich durch die vorhandene Schule und Sportanlage der Käthe-Kollwitz-Schule, östlich durch den Landschaftsraum der Wupperaue, südlich durch die Wupperstraße und westlich durch die Deichtorstraße begrenzt. Der betreffende Bereich ist zum Teil bereits mit Wohnbebauung umgeben.
Weitergehende Informationen zum Projekt und zum Verfahren erhalten die Bewerber in einer Teilnahmebroschüre. Diese kann beim Bereich ‚Zentrale Vergabe’ der LEG Stadtentwicklung GmbH & Co. KG, Schanzenstraße 131, 40549 Düsseldorf oder unter der E-Mail-Adresse „zentrale.vergabe@leg-nrw.de" angefordert werden. Die Bewerbungen müssen bis zum 30. April 2009, 13.00 Uhr, eingereicht werden. In der ersten Stufe werden die Bewerber nach ihrer Eignung, das heißt nach Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit ausgewählt. Bis zu fünf Teilnehmer werden dann zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. In der zweiten Stufe wird über die Wirtschaftlichkeit sowie die gestalterischen Qualitäten in den Angeboten entschieden. Die endgültige Vergabeentscheidung soll im Juli 2009 getroffen werden.
Ansprechpartner:
Michael Blesken, LEG Stadtentwicklung GmbH & Co. KG, Tel. 02 11 / 45 68-429 Gerhard David, Stadt Leverkusen, Tel. 02 14 / 406 20 - 68


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.03.2012 08:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter