Stadtplan Leverkusen
19.07.2000 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Sprechstunde fällt aus   Morsbroicher Sommer 2000 >>

Spendenaktion für "Mutter und Kind-Brunnen"


Ab sofort ist in der "Stadt-Info" im City Point das Buch "Tausend Jahre Jugendzeit" von Adolf Horst gegen eine Spende von 9,99 DM für den im Erholungshauspark geplanten "Mutter und Kind-Brunnen" erhältlich.

Der 1916 in der Kolonie II in Leverkusen-Wiesdorf feierlich enthüllte "Mutter und Kind-Brunnen" musste vor Jahren aufgrund des Ausbaues der neuen City (Wiesdorfer Platz) weichen und die spätere Suche nach dem Verbleib dieser Brunnenplastik blieb bis heute ohne Erfolg.

So entstand die Idee, eine Erinnerungsplastik schaffen zu lassen und diese im Erholungshauspark dort, wo vor und während des Zweiten Weltkrieges das Wöchnerinnenheim der damaligen Farbenfabriken Bayer AG stand, aufzustellen.

Der Leverkusener Künstler Kurt Arentz übernahm schließlich die Aufgabe, eine Plastik zu schaffen, die den gestellten Anforderungen gerecht wird.

Mit Hilfe der oben geschilderten Spendenaktion will Adolf Horst u. a. die erforderlichen Mittel hierfür aufbringen. In seinem Buch "Tausend Jahre Jugendzeit" mit dem Untertitel "Der Junge aus der Barackensiedlung" schildert der Autor in Anlehnung an seine persönlichen autobiographischen Erinnerungen durch die Romanfigur Werner Müller, im Jahr 1924 als fünftes Kind einer Arbeiterfamilie in einer aufstrebenden Chemiestadt am Fuße des Bergischen Landes geboren, seine Lebensgeschichte mit all seinen Höhen und Tiefen bis zum Zeitpunkt der Währungsreform 1948.

Das Buch ist ab sofort in der "Stadt-Info" im City Point erhältlich.
Ergebnis im Juni 2001:


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.07.2014 14:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter