Stadtplan Leverkusen
25.05.2000 (Quelle: Bayer)
<< Grundsteinlegung der Neuen Konzernzentrale der Bayer AG   Grundsteinlegung der Neuen Konzernzentrale der Bayer AG >>

Grundsteinlegung der Neuen Konzernzentrale der Bayer AG


Bayer AG: Ausstellung im Hochhaus an der Kaiser-Wilhelm-Allee
Skizzen, Pläne und 3D-Animation: Alles über die neue Konzernzentrale
Samstags und Sonntags geöffnet

Eine Besichtigung der neuen Bayer-Konzernzentrale von außen und von innen: Möglich ist das in einer Ausstellung, die am Rande der Grundsteinlegung im Foyer des Hochhauses an der Kaiser-Wilhelm-Allee in Leverkusen eröffnet wurde – allerdings nur virtuell in einem Videofilm. Interessierte Besucher können sich dort umfassend über das Projekt informieren und gleichzeitig einen Blick auf die Baustelle werfen.

Neben der dreidimensionalen Video-Animation reicht das Infoangebot über Handskizzen des international renommierten Architekten Helmut Jahn, Plan- und Querschnittzeichnungen des Gebäudes bis zu Detailerläuterungen des innovativen Fassadensystems und des umweltbewußten Energiekonzeptes. Außerdem werden Produkte von Bayer präsentiert, die für den Bau verwendet werden.

Die Ausstellung, die über die gesamte Bauzeit laufen soll und bei Bedarf aktualisiert wird, ist für die Öffentlichkeit Samstags von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr und Sonntags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr zugänglich. An Feiertagen bleibt das Hochhaus geschlossen.
Hauptmeldung



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
25.05.2000: Grundsteinlegung der Neuen Konzernzentrale der Bayer AG

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.04.2009 22:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter