Stadtplan Leverkusen
30.04.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< 115 auch in Leverkusen: Behördliche Auskünfte unter einer Nummer   Lauterbach bekennt Farbe >>

Freiluftbibliothek im Leverkusener Neuland-Park eröffnet


Tolle Idee und ideale Ergänzung zum etablierten Angebot der Stadtbibliothek Leverkusen – so beurteilte heute Oberbürgermeister Ernst Küchler die erste Freiluftbibliothek, die am Mittag im Neuland-Park in Leverkusen fürs interessierte literaturliebende Publikum eröffnet wurde.
Die Idee stammte aus der Chefredaktion von Radio Leverkusen, die Verantwortlichen im Neuland-Park stimmten zu, den Bau des überdachten rollenden Bücherschrankes aus Stahl und Schrott übernahm der renommierte Künstler Odo Rumpf, und erste Bücher stifteten die Hörer von Radio Leverkusen, aber auch Ernst Küchler: Er reihte unter anderem „Dr. Murkes gesammeltes Schweigen" von Heinrich Böll in das Regal ein. Von Odo Rumpf stammt ein Exemplar der Bibel, Hans-Max Deutschle, der ehemalige Leiter des Fachbereichs Stadtgrün, stiftete eine Reihe von Garten-Fachzeitschriften.
Dass die Idee – Bücher und Zeitschriften werden von den Parkgästen kostenlos entliehen und durch andere, aus dem eigenen Fundus, ersetzt – funktionieren wird, davon sind alle überzeugt: Auch in anderen Städten, wie in Bonn, stößt das Angebot auf große Nachfrage.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.09.2016 09:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter