Stadtplan Leverkusen
20.05.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Computerkurse für Menschen ab 55 Jahren   Vorsicht: "Falscher" Polizist unterwegs >>

Ergebnisse der Sitzung des TBL-Verwaltungsrates


Der Verwaltungsrat der TBL hat in seiner gestrigen Sitzung (19.05.2009) folgende Beschlüsse gefasst:
1. Baubeschluss zu Kanalumverlegungs- und Optimierungsarbeiten im Kreuzungsbereich CD-Straße, Willy-Brandt-Ring im Vorfeld der Straßensanierung Willy-Brandt-Ring
An drei Stellen werden im Vorfeld des Straßenbaues Sanierung Willy-Brandt-Ring mit einer Betonfahrbahn Kanalbauarbeiten erforderlich.
- Im Kreuzungsbereich CD-Straße/Willy-Brandt-Ring erfolgen Kanalanschlüsse. Hier wird z. T. nur eine einspurige Verkehrsführung möglich sein, die Ein- und Ausfahrt im Süden in die Carl-Duisberg-Str. ist zeitweise nicht möglich. Auch der Autohof von Currenta wird z. T. über eine provisorische Zufahrt an der Fr.-Ebert-Str./B 8 angedient.
- In der Eisenbahnunterführung und vor dem Audi-Center sind Umschlüsse von Kanälen erforderlich, die aber nur kleinere Eingriffe in den Verkehr bedeuten.
- Westlich der Autobahnanschlussstelle in Leverkusen-Mitte wird ein Kanal umverlegt, der den Willy-Brandt-Ring kreuzt und ansonsten in der Abbiegespur verläuft. Die Kreuzung erfolgt in unterirdischer Bauweise, so dass auch hier die Eingriffe in den Verkehr nicht so gravierend sind.
Die Gesamtmaßnahme kostet 850.000 € und wird zwischen Oktober 2009 und März 2010 durchgeführt, bevor gemäß heutiger Planung unmittelbar im Anschluss die Sanierung der Fahrbahn in Beton für insgesamt 3,3 Mio. € mit einer Bauzeit bis Herbst 2010 beginnt.

2. Baubeschluss zur Neuordnung des Kanalsystems Berliner Platz, da hier die Kanäle hydraulisch überlastet und z. T. schadhaft sind.
In folgenden Abschnitten wird gearbeitet:
- Zwischen Brückenstraße und Berliner Platz wird ein Mischwasserkanal mit Durchmesser 600 mm mittels Inliner saniert, d. h., hier wird ein Schlauch eingezogen, der den vorhandenen Kanal abdichtet. Damit ist keine große Verkehrsbehinderung verbunden.
- In der Fläche des Kreisverkehrs im Bereich vor den Parkplätzen wird eine neue Haltung Regenwasserkanal in offener Bauweise gebaut. Hier ist mit Behinderungen zu rechnen.
- Zwischen Günther-Weisenborn-Str. und Berliner Platz werden in der Düsseldorfer Str. Anschlüsse von einem aufzugebenden Kanal an einen sich weiter in Betrieb befindenden Kanal umgeklemmt. Hier wird mit verschiedenen Querschlägen die Straße geöffnet. Damit verbunden sind Behinderungen des Verkehrs auf der Düsseldorfer Str., durch einspurige Führung mit Ampelanlage.
- Auf der Rath-Deycks-Str. zwischen Fürstenbergplatz und Berliner Platz ist ein Kanal mit Durchmesser 300 mm neu zu verlegen. Hier werden erhebliche Behinderungen erwartet, da nur eine einspurige Verkehrsführung in Richtung Berliner Platz mit Baustellenampel möglich ist. Eine Umfahrung ist möglich über Düsseldorfer Str. und Fürstenbergstr. oder alternativ über Bielertstr. und Adalbert-Stifter-Str.
Die Baumaßnahmen sollen zwischen November 2009 und Juni 2010 durchgeführt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,1 Mio. €.
3. Baubeschluss zum Kämper Weg, da der vorhandene Kanal nicht ausreichend dimensioniert ist und außerdem schadhaft ist.
In folgenden Abschnitten wird gearbeitet:
- In der Hermann-Löns-Straße, zwischen Haus Nr. 3b und 5, wird eine Haltung Staukanal in offener Bauweise verlegt. Die Anlieger können jeweils von beiden Seiten bis an die Baustelle heranfahren.
- Im Kämper Weg wird der weiterführende Mischwasserkanal in DN 500 und ein Regenwasserkanal in DN 300 mit Einleitung in den Pescherbuschgraben, in offener Bauweise verlegt. Die Häuser 23-38 werden über die ebenfalls neu zu verlegende Druckleitung angeschlossen. Hierdurch bedingt ist der Kämper Weg für die Dauer der unmittelbaren Arbeiten zu sperren. Die Zufahrt zum SKF-Werk ist über die östliche Werkszufahrt möglich. Für die unmittelbaren Anwohner des Kämper Weges wird zeitweilig eine Umfahrung über den westlich anschließenden Wirtschaftsweg zur Solinger Strasse erforderlich.
- Im Böschungsbereich, zwischen Kämper Weg und Hermann-Löns-Straße wird der vorhandene Mischwasserkanal DN 350 mittels Inliner saniert, d. h., hier wird ein Schlauch eingezogen, der den Vorhandenen Kanal abdichtet.
Die Bauarbeiten für den offenen Kanalbau sollen zwischen Oktober 2009 und Mai 2010 durchgeführt werden. Daran anschließend erfolgt von Juni bis August 2010 der Straßenneubau im Kämper Weg.
Im Anschluss an den Straßenneubau Kämper Weg erfolgt die Kanalsanierung. Der Abschluss der baulichen Maßnahmen ist für Oktober 2010 vorgesehen.
Die Gesamtkosten des Kanalbaus belaufen sich auf 0,735 Mio. €.
4. Baubeschluss zur Sanierung des Schmutz-Wasser-Sammlers Wiembachtal zwischen Kapellenstraße und der Ortschaft Biesenbach.
- In der Straße Wiehbachtal werden rund 900 m Kanal DN 500 in offener und geschlossener Bauweise verlegt. Die Straße Wiehbachtal ist für die Bauarbeiten abschnittsweise voll zu sperren. Für unmittelbare Anlieger wird eine Zufahrtsmöglichkeit weitgehend aufrechterhalten. Die Anlieger der Höhenstraße, Winterberg und Zauber Kuhle können je nach Bauphase, über die Lehner Mühle oder den Ortsteil Biesenbach die Baustelle umfahren.
Die Baumaßnahmen sollen zwischen Oktober 2009 und Oktober 2010 durchgeführt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,95 Mio. €.
5. Baubeschluss zur Herstellung der Entwässerungseinrichtung in der Verlängerung der Straße Beckers’s Kämpchen in Hitdorf in Zusammenhang mit dem parallel im Ratsturnus laufenden Straßenbaubeschluss zum Erschließungsvertrag.
Hier handelt es sich um den Kanalbau im Zusammenhang mit einem Erschließungsvertrag. Der Straßenbau wird parallel zum selben Turnus mit Vorlage
R 1591/16. TA zur Beschlussfassung vorgelegt.
6. Baubeschluss zur Sanierung des Schmutzwassersammlers Mathildenhof aus dem Jahr 1959 mittels Inliner im Verlauf des Kanals ab Bohofsweg entlang des Ophovener Mühlenbaches und der Jüchteiche kreuzt den Ophovener Weiher und schließt an der Wilmersdorfer Str. an.
- Im Bereich Mathildenhof, werden rund 1,15 Km Kanal in DN 250 bis DN 400 mittels Inliner saniert, d. h., hier wird ein Schlauch eingezogen, der den Vorhandenen Kanal abdichtet. Die Arbeiten finden größtenteils in unbefestigten Bereichen oder Wirtschaftswegen statt, so dass mit keiner großen Verkehrsbehinderung zu rechnen ist.
Die Baumaßnahme soll im I. Quartal 2010 begonnen werden und rund 3 Monate dauern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 0,65 Mio. €.

Vergaben:
Neben den Baubeschlüssen wurden einige Vergaben beschlossen:
1. Zwei Rahmenverträge zur Straßeninstandsetzung wurden vergeben an die Firma Strabag AG Köln und an die Firma Dr. Fink-Stauf aus 53804 Much.
Die Firma Dr. Fink-Stauf war zuletzt am Willy-Brandt-Ring im Abschnitt A 3 – Schlebusch tätig!
Die Rahmenverträge laufen über vier Jahre – also 2009 bis 2013.
Abgrenzung für die beiden Verträge ist das Stadtgebiet geteilt durch die A 1 in einen nördlichen und einen südlichen Rahmenvertrag.
Die nächsten Instandsetzungsmaßnahmen, die begonnen werden, sind folgende:
- ab Beginn der Schulferien:
Otto-Hahn-Str. von Biesenbacher Weg Haus Nr. 16 einschl. Biesenbacher Weg von Lützenkirchener Str. bis zur Otto-Hahn-Str. und Werner-Heisenberg-Str.
- ab 2. Hälfte der Schulferien:
Schulstr. zwischen Haupt- und Dönhoffstr.
Saarstr. zwischen Mülheimer Str. und Dillinger Str. (im Anschluss an Schulstr.)
Über den Sachstand der Instandsetzung und weitere Maßnahmen wird im November im Verwaltungsrat und in den Bezirken mit gesonderter Vorlage berichtet.
2. Vergeben wurden weiterhin die Kanalarbeiten für die Kanäle „Am Plattenbusch". Die Auftragshöhe beträgt 290.000 €. Kanäle werden im Bereich von Haus Nr. 62 bis 76 sowie im angrenzenden Stichweg bis Haus Nr. 43 erneuert.
Bauzeit ist von Juli 2009 bis November 2010.
Beauftragt wurde die Firma Weitz aus Leverkusen.

Berichte:
Im Rahmen des Verwaltungsrates wurde weiterhin berichtet über marode Kanalisation in der „Von-Pettenkofer-Str.", die sich erst aufgrund aktueller Kanaluntersuchungen ergeben haben. Diese Maßnahme muss in den nächsten Wirtschaftsplan aufgenommen werden.
Folgende Informationen wurden dem Verwaltungsrat hierzu mitgeteilt:
Allgemeine Informationen:
Im Bereich der Von-Pettenkofer-Straße verläuft der Mischwasserkanal unterhalb der Vorgärten der anliegenden Bebauung Nr. 1 bis 7.
Hier ist es zu einer Absackung im Bereich des Kanals gekommen. Die Untersuchung des Kanals hat aufgezeigt, dass der vorhandene Betonkanal DN 250 mm an dieser Stelle im Scheitel punktuell eingebrochen ist.
Bisherige Maßnahmen:
Als erste Sofortmaßnahme wurde der Kanal an dieser Stelle freigelegt und gegen weiteres Eindringen von Boden gesichert.
Eine weitergehende Untersuchung des Kanals in der Von-Pettenkofer-Straße hat gezeigt, dass der Betonkanal stark korrodiert ist. Bei den angrenzenden Kanälen, u. a. in der Behringstraße und Am Rosenhügel, ist aufgrund der gleichartigen Bauweise und vorhandener älterer Untersuchungen mit vergleichbarer Schädigung zu rechnen.
Weiteres Vorgehen:
Rund um die „Von-Pettenkofer-Straße" ist eine Neuordnung der öffentlichen Kanalisation, die teilweise über Privatflächen verläuft, geplant.
In einer ersten Phase soll zunächst kurzfristig über die Kostenstelle PK 700.0.100 (Planung zusätzlicher Projekte) die technischen Möglichkeiten ausgearbeitet werden. Darauf aufbauend ist in einer Sofortmaßnahme die stark schadhafte Haltung in der Von-Pettenkofer-Straße durch Neuverlegung in öffentlicher Fläche zu ersetzen.
In einer zweiten Phase soll nach Einstellung des Projektes im Wirtschaftsplan 2010 die weitergehende Planung und Ausführung unter der Projektnummer PK 706.0.832 erfolgen. Es ist zu erwarten, dass eine komplett neue Kanalisation für das Gebiet zwischen Kölner Straße/Neustadtstraße/Robert-Koch-Straße/Hufelandstraße erforderlich ist.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.12.2015 19:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter