Stadtplan Leverkusen
15.07.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< U23-EM: Menga geht als schnellster Europäer ins Rennen   Benedikt Fernandez erfolgreich am Außenmenikus operiert >>

Öffentliche Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses am 27. Juli


Oberbürgermeister Küchler ist „entsetzt" über die Burscheider Ideen zum Raststättenbau

Trotz Sommerpause gibt es aus aktuellem Anlass eine Sondersitzung eines politischen Gremiums. Angesichts des Vorschlags des Burscheider Rates, den dort geplanten Raststättenbau nach Leverkusen in den Bürgerbusch zu verlagern, hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen eine Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses beantragt, Dort soll eine Resolution gegen dieses Vorhaben vorberaten werden. Abschließend behandelt werden muss dieser Antrag in der Ratssitzung am 24. August.
Diese öffentliche Sondersitzung findet nun am Montag, 27. Juli, 15.00 Uhr, im Ratsaal des Verwaltungsgebäudes Goetheplatz, 1. Etage, statt. Die Experten des Landesbetriebs Straßen NRW sind über die Sitzung ebenso informiert wie der Burscheider Bürgermeister Kahrl. Er wurde gebeten, die Kommunalpolitiker der Nachbarstadt über diesen Termin zu informieren und interessierten Ratsmitgliedern die Einladung zu dieser Sitzung zu übermitteln.
Zwischenzeitlich hat sich auch Oberbürgermeister Küchler aus dem Urlaub in dieser Frage zu Wort gemeldet. Er zeigte sich dabei „entsetzt" über die Vorschläge aus Burscheid, den dort vorgesehenen Ersatzbau für die künftig wegfallende Raststätte in Remscheid in den Leverkusener Bürgerbusch zu verlagern und dort die Vernichtung von insgesamt elf Hektar Wald in Kauf zu nehmen.
Küchler betonte, das Prinzip „Heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andere an", das sich hinter dem Burscheider Vorschlag verberge, sei in der Politik noch nie ein guter Ratgeber gewesen. Er könne dem dortigen Stadtrat nur empfehlen, es in dieser Frage nicht zur Anwendung bringen zu wollen.
Der Bürgerbusch ist die grüne Lunge der Industriestadt Leverkusen und. daher in seiner Gesamtheit unverzichtbar für die Stadt. „Dieses Naherholungsgebiet für Leverkusen ist unantastbar und daran wird sich auch nichts ändern", erteilte der Oberbürgermeister dem Ansinnen aus Burscheid eine eindeutige Absage.
Autobahnen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.07.2009 21:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter