Stadtplan Leverkusen
14.08.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Pressekonferenz Bayer 04 -TSG Hoffenheim   Historische "Fußfallstationen" werden restauriert >>

Ab Montag: Neue Straßenbauarbeiten in Opladen


Am Montag, 17. August, starten weitere Straßeninstandsetzungsarbeiten in Opladen: Betroffen sind An St. Remigius, Am Abtshof, die Gerichtsstraße zwischen Haus Nr. 10 und der Kölner Straße und das Teilstück Kölner Straße zwischen Fußgängerzone und Düsseldorfer Straße.
Durch eine teilweise Erneuerung der oberen Tragschichten wird die Tragfähigkeit verbessert. Eine neue Deckschicht soll verhindern, dass weiterhin Wasser in offene Stellen eindringt und größere Folgeschäden verursacht.
Zusätzlich zur Instandsetzung der Fahrbahn werden in der Straße An St. Remigius die Gehwege und die Parkflächen zum großen Teil neu angelegt.
Die Arbeiten werden rund ca. 10 Wochen dauern, sofern die Witterung dieses zulässt.

Neue Verkehrsführung und Parkregelungen
Die Arbeiten werden zum Teil in halbseitiger Bauweise, zum Teil aber auch unter Vollsperrung durchgeführt.
Von einer temporären Komplettsperrung betroffen sind alle Straßen, das heißt, im ersten Bauabschnitt die Straße An St. Remigius, im zweiten Bauabschnitt die Straße Am Abtshof und im dritten Bauabschnitt Teilbereiche der Gerichtsstraße und der Kölner Straße.
Für den Zeitraum der Vollsperrung werden direkte Anlieger nur über Sicherungsposten in den Baustellenbereich einfahren können.
Während der Fräs- und Asphaltarbeiten (jeweils zwei bis drei Tage) wird dieses aber auch dann nicht mehr möglich sein. Zusätzlich gelten umfangreiche Park- und Halteverbote. Die Gehweginstandsetzung in der Straße An St. Remigius wird in halbseitiger Bauweise durchgeführt. Während dieser Zeit kann nur auf privaten Flächen geparkt werden.
Während der Arbeiten im zweiten und dritten Bauabschnitt sind Umleitungen vorgesehen, die dann entsprechend ausgewiesen werden.
Die Busse werden während der Arbeiten im zweiten und dritten Bauabschnitt über die Rat-Deycks-Straße umgeleitet. Dort werden auch Ersatzhaltestellen eingerichtet. Auf diese Umleitungen wird rechtzeitig hingewiesen.
Anwohnern und Besuchern des Krankenhauses St. Remigius wird empfohlen, das Parkhaus an der Günther-Weisenborn-Straße zu nutzen. Umleitungstafeln weisen auf diese Möglichkeit hin.
Während der Arbeiten in der Kölner Straße (dritter Bauabschnitt ) wird es für rund eine Woche nicht möglich sein, die Geschäfte in der Fußgängerzone von Norden her anzudienen. Hier wird darum gebeten, dass die Gewerbebetreibenden ihre Spediteure entsprechend informieren.
Die Technischen Betriebe Leverkusen bitten alle Betroffenen um Verständnis für eventuelle Behinderungen."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.12.2015 20:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter