Stadtplan Leverkusen
30.09.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Die Zukunft der Leichtathletik in Leverkusen   neue bahnstadt opladen: Pflöcke zum Wohnen eingeschlagen >>

Rheinlandtaler für Mechthild Höller



Mechthild Höller freut sich über die Auszeichnung. Oberbürgermeister Ernst Küchler und Corinna Beck vom Landschaftverband Rheinland gratulierten.
Foto: Stadt Leverkusen
Obwohl Fledermäuse in Europa zu den streng geschützten Arten zählen, wird es für die kleinen Flieger immer schwieriger, Lebensräume zu finden. Dass die hochkomplexen Tierchen geschützt werden müssen und wichtig für unser Ökosystem sind, erkannte Mechthild Möller, seit Dienstag, 29. September, Trägerin des Rheinlandtalers, bereits während ihres Biologiestudiums. Der Landschaftsverband Rheinland zeichnete die ehrenamtliche Naturschützerin jetzt für ihr Engagement in der rheinischen Natur, insbesondere für ihren Einsatz für Fledermäuse, aus.
Im Jahr 1997 gründete Mechthild Höller den „Arbeitskreis Fledermäuse“ in Leverkusen, zwei Jahre später folgte ein Workshop zur Artenbestimmung mit einem Ultraschalldetektor. Seit dieser Zeit betreut sie mit ihrem Arbeitskreis verschiedene Projekte zum Schutz und zur Erkundung von Fledermausarten. Allein an der Dhünn konnten so zahlreiche unterschiedliche Arten entdeckt werden. Jagdgebiete, Flugstraßen sowie Sommer- und Winterquartiere der Tiere werden außerdem verzeichnet. Auch die Bestandsentwicklung der einzelnen Arten verfolgt Mechthild Möller mittels jährlicher Zählungen. „Die Ergebnisse tragen mit dazu bei, das Grundlagenwissen zum Arten- und Biotopschutz erheblich zu verbessern“, erklärte Corinna Beck, stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, bei der Verleihung der Auszeichnung in der Villa Wuppermann.
Weiterhin gab die über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Expertin den Anstoß für viele Maßnahmen zum Schutz der heimischen Fledermäuse. Ein erfolgreiches Projekt ist der Verschluss des Stollenbunkers an der Himmelsleiter in Opladen: Das alte Bauwerk wurde als Winterquartier für Fledermäuse eingerichtet. Darüber hinaus wurden über die Jahre in Leverkusen mehr als 100 Fledermauskästen angebracht. Oberbürgermeister Ernst Küchler begrüßte die Gäste und gratulierte der Preisträgerin: „Der Einsatz für eine Tierart ist auch immer der Einsatz für ein ganzes Ökosystem“.
Mit dem Rheinlandtaler werden seit über drei Jahrzehnten Persönlichkeiten geehrt, die sich in besonderer Weise um die Natur-, Denkmal- und Bodenpflege, das Archiv- und Museumswesen und die Heimat- und Landesgeschichte des Rheinlandes verdient gemacht haben.


Bilder, die sich auf Rheinlandtaler für Mechthild Höller beziehen:
00.09.2009: Ernst Küchler, Mechthild Höller (Mit Rheinlandtaler), Corinna Beck

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.03.2017 22:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter