Stadtplan Leverkusen
21.10.2009 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Der Leverkusener Circus ZappZarap bietet erstmalig ein pädagogisches Winter-Circusprogramm in Leverkusen an   Tausendfacher Frühling für Quettingen >>

Kleiner Mann, was nun? nach dem Roman von Hans Fallada


Bühnenfassung von Gil Mehmert und Volker Bürger

1932 wurde Hans Fallada mit seinem Roman „Kleiner Mann, was nun?“ schlagartig weltberühmt. Sein Werk erzählt die ebenso zeitkritische wie anrührende Liebesgeschichte des kleinen Angestellten Pinneberg und seiner Frau „Lämmchen" in den zwanziger und beginnenden dreißiger Jahren. Trotz Arbeitslosigkeit, Mietwucher und Angst vor dem sozialen Abstieg versucht die junge Familie, ihr zärtlich-idyllisches Glück zu behaupten, neue Hoffnung in der Großstadt Berlin zu finden und sich mutig den existenziellen Schwierigkeiten zu stellen – „Es kommt ja auch wieder anders“.
Gil Mehmerts Inszenierung von Falladas hochaktuellem Klassiker zeichnet sich durch ein wandlungsfähiges Ensemble von Schauspielern und Musikern aus, das eine einzigartige Atmosphäre schafft. Mehmerts Verknüpfung von Schauspiel, Musik und Gesang berührt und begeistert gleichermaßen: „Es ist beeindruckend, wie das siebenköpfige Ensemble die Balance zwischen schwerem Lehrstück und leicht fließender Revue hält – eine Inszenierung wie aus einem Guss“, lobte das Hamburger Abendblatt nach der Premiere am Altonaer Theater.
„Kleiner Mann, was nun?“ ist nach „Der Elefantenmensch“ und Steinbecks „Von Mäusen und Menschen“ die dritte Inszenierung von Gil Mehmert, die in der Festhalle zu sehen ist. Das Stück ist zudem ein weiterer spannender Beitrag zum Spielzeitmotto „StadtLeben“, das den roten Faden des diesjährigen Theater- und Konzertprogramms der KulturStadtLev bildet.
Für die Vorstellung gibt es nur noch wenige Restkarten

Eine Produktion des Altonaer Theater, Hamburg/Theater am Kurfürstendamm, Berlin
Inszenierung: Gil Mehmert
Musikalische Leitung: Alexander Geringas
Ausstattung: Steffi Bruhn
Mit Dominic Oley (Pinneberg), Franziska Hackl („Lämmchen“), Peter Franke, Katrin Gerken, Axel Riemann (Orgel), Dirk Hoener (Gitarre), Matthias Pantel (Schlagzeug)

Termin:
Mittwoch, 28. Oktober 2009 19.30 – ca. 21.30 Uhr

Ort:
Festhalle Opladen

Karten:
Einzelne Restkarten in der 3. PG (13,60 €) über Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113).


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.03.2016 14:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter