Stadtplan Leverkusen
23.10.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Instandsetzungsarbeiten in der Mohlenstraße   Vorbereitungskurse zur Fischerprüfung >>

Klares Bekenntnis zum Mittelstand


Rund 100 Gäste folgten der Einladung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Leverkusen am Sonntag, 4. Oktober 2009, ins Bayer-Kasino. Der Leverkusener Vorsitzende der MIT, Helmut Nowak, freute sich, den zahlreichen Gästen Herrn Reinhard Buchhorn, den neu gewählten Oberbürgermeister, präsentieren zu können.

Reinhard Buchhorn hatte seinen Vortrag unter das Motto „Nur Arbeit schafft Sicherheit“ gestellt.
Um diese Sicherheit zu herzustellen, will er in erster Linie die Wirtschaftsförderung stärken, damit die Grundlagen schaffen, um neue Firmen anzusiedeln, bestehende Firmen zu unterstützen und Leverkusen für junge Familien attraktiver zu machen.
Aus Sicht der MIT besonders bemerkenswert war seine klare Aussage: „Der Mittelstand ist die verlässlichste Größe im Wirtschaftsgefüge“.

Leverkusen, ein starkes Stück Rheinland e.V.“, dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Image der „Chemie- und Farbenstadt“ zu verbessern. Der Vereinsvorsitzende, Manfred Wiethüchter, nutzte gerne die Gelegenheit, aufzuzeigen, mit welchen Mitteln das umgesetzt werden soll.

Wie immer klang der Politische Frühschoppen der MIT Leverkusen mit einem Brunch und vielen guten Gesprächen aus.
Meldung der Internet Initiative mit Video


Bilder, die sich auf Klares Bekenntnis zum Mittelstand beziehen:
04.10.2009: Witte, Buchhorn, Nowak und Fischer

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.07.2014 12:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter