Stadtplan Leverkusen
02.03.2010 (Quelle: Handball-Elfen)
<< Mama Muh   Schwimmhalle Robert-Blum-Straße geschlossen >>

NRW-Duell am Sonntag – Elfen empfangen Blomberg


Am Sonntag ist es genau einen Monat her, dass die Bayer Handballdamen zuletzt vor heimischer Kulisse auftraten. Nun kommt mit ProVital Blomberg-Lippe ein echter Hochkaräter in die Smidt-Arena (Anwurf 16 Uhr), denn die Gäste benötigen im Kampf um den dritten Rang in der Liga, den derzeit mit einem Zähler Vorsprung der VfL Oldenburg belegt, dringend Punkte. Die Elfen laufen am Sonntag mit der Handball-AG der Gemeinschaftsgrundschule Morsbroicher Straße ein, die jeden Dienstag von Denisa Glankovicova und der Jugendtrainerin Lenka Gocaltovska trainiert wird. Auch rund um das Spiel wird es zahlreiche Aktionen geben.

Blomberg braucht Punkte im Kampf um die Playoffs
Acht Zugänge waren es in der vergangenen Saison, in diesem Jahr stieß ein Quintett zu den Lipperländerinnen. Binnen zweier Jahre hat sich das Gesicht der Mannschaft komplett gewandelt. Nicht mehr dabei sind die Dorna-Schwestern, die jahrelang die Mannschaft prägten. Nach Natalie Hagel und Mirja Mißling ist U19-Nationalspielerin Anika Leppert in ihrer dritten Spielzeit am drittlängsten in Blomberg.

Die Spielgestaltung obliegt nun Kerstin Wohlbold (80 Saisontore), im Vorjahr noch beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag. Auch die Deutsch-Schweizerin Saskia Lang (98/2) vom Schweizer Meister LC Brühl sorgt für Gefahr aus dem Rückraum. Am Kreis sollte sich neben Leppert Janine Urbannek als Leihgabe vom HC Leipzig weiterentwickeln.

Auch die Flügel wurden von Manager Harald Wallbaum und Trainer Andre Fuhr nicht vernachlässigt. Für die linke Seite wurde Katja Langkeit (RM Bienen) verpflichtet. Rechts sollte Jessika Schulz Nationalspielerin Sabrina Neukamp, mit 136/50 Saisontoren derzeit erfolgreichste Torjägerin bei ProVital, entlasten, doch die aus Magdeburg gekommene Linkshänderin hat ihren Vertrag aus gesundheitlichen Gründen bereits aufgelöst.

Vertrauen können die Lipperländerinnen vor allem auf ihre Heimstärke, doch auch auswärts holte man nun im Gegensatz zum Vorjahr zahlreiche Zähler. Der knappe Erfolg in Frankfurt/Oder am dritten Spieltag eine Initialzündung für das Fuhr-Team, dem weitere Auswärtserfolge folgten. Der verdiente Lohn dieser neuen Auswärtsstärke ist aktuell der vierte Tabellenplatz, der dem Team in der ersten Playoff-Runde das Rückspielheimrecht bescheren würde.

Viel Action auch abseits des Parketts
Im Umfeld der Partie wird den Zuschauern auch vieles geboten. Um 14:30 Uhr öffnen sich die Pforten der Smidt-Arena. Der Förderverein präsentiert sich mit einem Stand und unter Denjenigen, die dem mittlerweile mehr als 100 Mitglieder starken Verein beitreten, verlost die Massagepraxis Achs eine Wellnessmassage.

Für Abwechslung sorgt auch das Glücksrad und bei der traditionellen Trikotverlosung wird dieses Mal das WM-Trikot von Clara Woltering versteigert. Für den Teamcaptain gibt es noch eine besondere Aktion, denn bei diesem Spiel werden nicht nur die Ketchupflaschen mit dem markanten Label (H)ELFEN MIT HEINZ, sondern auch eine Sonderedition „Clara Woltering – Handballerin des Jahres“ für fünf Euro verkauft.

Den jungen Besuchern wird durch die Firma ARTimage mit einer Bastelstation wieder Abwechslung geboten und Maskottchen Kurt verteilt fleißig Autogramme und steht für Fotos zur Verfügung. Um 15:15 Uhr wird die Band Texas Heat den Zuschauern einheizen, unter anderem mit der in dieser Woche veröffentlichten Single „Wir helfen den Elfen“, die am Stand des ‚Fördervereins gekauft werden kann und dessen Erlös den Bayer Handballdamen zu Gute kommt. Ebenfalls zu Gunsten des Fördervereins wird dieses Mal der Kuchen verkauft und auch zudem wurde das gastronomische Angebot um Fleischkäsbrötchen erweitert, die für zwei Euro erworben werden können. Wer zu den Brötchen noch eine Flasche Ketchup kauft, bekommt dieses im Paket für fünf Euro.

Weibliche C-Jugend kämpft um die Mittelrheinmeisterschaft
Die Bundesligapartie gegen Blomberg wird nicht das einzige Spiel sein, das am Sonntag in der Smidt-Arena stattfindet. Für die weibliche C-Jugend geht es ab 13 Uhr um den Einzug ins Endspiel um die Mittelrheinmeisterschaft. Gegner der Mannschaft von Peter Coenen ist die HSG Siebengebirge Thomasberg.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.05.2015 23:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter