Stadtplan Leverkusen
30.04.2010 (Quelle: Polizei)
<< Einladung zur Einbruchschutzberatung in der Waldsiedlung am 06. Mai in der Zeit von 10.00h - 13.00h   Vorstandsvorsitzender Werner Wenning auf der Hauptversammlung der Bayer AG: "Wir wollen wieder wachsen" >>

Diensthund "Theo" stellt Einbrecher


Aufmerksame Zeugen (30,31) haben die Polizei in der Nacht zu Heute (30. April) auf die Spur von zwei mutmaßlichen Einbrechern (27,28) in Bürrig geführt.

Gegen Mitternacht informierten Anwohner der von-Ketteler-Straße die Polizei, als sie zwei Männer auf dem Dach eines dortigen Angelgeschäftes beobachteten. "Es hat dann dreimal 'gescheppert' und eine Person ist im Inneren des Ladenlokals verschwunden", so die 31-Jährige zu den hinzugerufenen Polizisten. Die Zeugin gab weiter an, dass einer der Täter ein weißes Oberteil, der andere einen schwarzen Pullover getragen haben soll.

Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten wurde im Angelgeschäft keine Person angetroffen. Allerdings stellten die Polizisten fest, dass eine Glasscheibe auf dem Dach des angrenzenden Lichthofes eingeschlagen worden war. Der Inhaber (47) des Angelladens erschien ebenfalls vor Ort und stellte fest, dass aus seinem Geschäft Angelzubehör entwendet worden war.

In unmittelbarer Tatortnähe stellten die Ordnungshüter den 27-Jährigen, der einen weißen Pullover trug und vom Tatort in Richtung Overfeldweg davon lief. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen.

An das Angelgeschäft grenzt ein kleines Waldstück. Da nicht auszuschließen war, dass sich der zweite Täter hier versteckt hielt, setzte die Polizei einen Diensthund bei der Absuche ein. Der Diensthund "Theo" erschnüffelte den mutmaßlichen zweiten Einbrecher, der sich in einem Berg von Müll und Ästen versteckt hatte.
Auch dieser wurde vorläufig festgenommen.

Beide mutmaßlichen Einbrecher sind polizeibekannt. Der 28-Jährige ist bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Während der 27-Jährige nach seiner Vernehmung mangels Haftgründen aus dem Gewahrsam entlassen wurde, ist es beabsichtigt, den Älteren dem Haftrichter vorzuführen. Beide müssen sich in einem Strafverfahren verantworten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 30.04.2010 16:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter