Stadtplan Leverkusen
09.06.2010 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Großer Anklang   Leverkusen-Löwe für Dr. Kochanek >>

Madza unterstützt Jugendarbeit


Einen geräumigen Mazda5 übergab Josef A. Schmid, Geschäftsführer der Mazda Motors Deutschland GmbH, heute morgen an Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn und seinen Schul- und Jugenddezernenten Marc Adomat. Damit setzt Madza eine gute Tradition fort: Schon 1996 hatte der in Leverkusen ansässige japanische Automobilhersteller dem Kinder- und Jugendbereich einen Mazda zur Verfügung gestellt: So konnten Kinder und Jugendliche zu verschiedenen Anlässen komfortabel transportiert werden. Auch Musikschulen und Kindergärten nutzen das Fahrzeug. Den ersten "Sitz-Test" machten heute morgen auf dem Rathausvorplatz zehn Jungen und Mädchen der zweiten Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Dönhoffstraße. Der Mazda5 bietet Platz für insgesamt sieben Personen. "Als Unternehmen mit Sitz in Leverkusen sehen wir es als Selbstverständlichkeit an, Kinder und Jugendliche der Stadt im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen", so Josef A. Schmid. "Es ist uns daher eine Freude, dem Jugenddezernat einen Mazda5 als Leihgabe zur Verfügung zu stellen." Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn antwortete: "Für Leverkusen wiederum ist es eine Freude, Unternehmen wie Mazda in der Stadt zu haben, die sich so mit dem Standort identifizieren. Für uns ist dieses Fahrzeug eine tolle Geste."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.06.2011 21:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter