Stadtplan Leverkusen
09.06.2010 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Madza unterstützt Jugendarbeit   1. Leverkusener Mädchen-Fußballturnier >>

Leverkusen-Löwe für Dr. Kochanek


Dr. Hans-Martin Kochanek, Leiter des städtischen NaturGut Ophoven, ist am Dienstag, 8. Juni , im Spiegelsaal von Schloss Morsbroich vom Verein "Leverkusen - ein starkes Stück Rheinland" mit dem "Leverkusener Löwen" ausgezeichnet worden. Er habe Leverkusen mit seiner Arbeit weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt gemacht, so die Begründung des Vereins. Überreicht wurde ihm die Bronzefigur von der Juryvorsitzenden Eva Babbatz und vom Vereinsvorsitzenden Manfred Wiethüchter. Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn und NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg als Laudator gratulierten.
Unter der Leitung von Kochanek sei Ophoven zu einer Erfolgsgeschichte geworden, so Umweltminister Uhlenberg in seiner Laudatio. Auch die Dauerausstellung Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt ist während dieser Zeit entstanden. Das Klimaschutzprogramm der Stadt hat dort ebenfalls sein Zentrum. Die Arbeit des Umwelt-Bildungszentrums befand die Jury der EXPO 2000 als vorbildlich und erklärte das Gut zum dezentralen EXPO-Projekt. 2003 wurde es als ein best practice Beispiel für ein zukunftsfähiges NRW anerkannt. Am 28. Mai 2010 ist es als erstes klimaneutrales Zentrum Deutschlands zertifiziert worden. Gleichzeitig wurde es auch als erstes BioBistro und als erste klimaneutrale Biologische Station Nordrhein-Westfalens ausgezeichnet. Dies alles sei im Wesentlichen ein Verdiernst von Dr. Kochanek, so Uhlenberg weiter.
Hans-Martin Kochanek freute sich anlässlich der Auszeichnung für das Team auf Gut Ophoven. "Wir sind ein schönes Beispiel für eine erfolgreiche Bürgerinitiative und dafür, dass ein weicher Standortfaktor für eine Stadt zur festen Säule geworden ist", so der Preisträger und zeigte sich in seiner Dankesrede gleich voller Tatendrang für weitere Ideen.
Reinhard Buchhorn beglückwünschte ihn zum Erfolg seiner Arbeit und zu der Ehrung. Kochaneks Konzept sei es, so der Leverkusener OB, Umweltbildung ohne erhobenen Zeigefinger an den Mann, an die Frau und an das Kind zu bringen und schlicht und einfach zu zeigen, dass naturnahe Landschaft einen hohen Erholungs- und Erlebniswert habe, dass Umweltfreundlichkeit sich rechne, und dass Umweltbildung Spaß mache. "Damit ist und war er ausgesprochen erfolgreich - und hat ganz nebenbei Leverkusen eine neue Imagefacette beschert - nämlich als einer Industriestadt, in der auch beim Naturschutz Professionalität geleistet wird", lobte Buchhorn weiter.
Der Verein "Leverkusen - ein starkes Stück Rheinland" ehrt mit dem Löwen jährlich Persönlichkeiten, die den Namen Leverkusen in besonderer Weise weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht haben. Der "Leverkusener Löwe" wurde von dem Leverkusener Künstler Kurt Arentz geschaffen. Die Bronze-Skulptur ist dem Bergischen Löwen nachgebildet, der auch das Wappentier von Leverkusen ist. Der erste Preisträger war im Jahr 2006 Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler.
Dr. Hans-Martin Kochanek wurde 1957 in Kaiserslautern geboren, wuchs aber in Leverkusen auf. Er machte am Carl-Duisberg-Gymnasium Abitur und studierte anschließend Biologie. Ab Mitte der 1980er Jahre baute er das NaturGut Opladen als "Zentrum für innovative Umweltbildung" auf. Seit 1985 lebt er in Bergisch-Neukirchen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.12.2015 19:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter