Stadtplan Leverkusen
19.07.2010 (Quelle: Currenta)
<< Jetzt online anmelden: 50 km von Hitdorf 2010   Halbes Dutzend Bayer-04-Athleten für EM nominiert >>

CURRENTA bildet 12 junge Menschen für Momentive aus


Ausbildungsbeginn am 1. September 2010

Der CHEMPARK-Partner Momentive Performance Materials GmbH bietet in diesem Jahr bei CURRENTA zwölf jungen Menschen einen Ausbildungsplatz an und ermöglicht ihnen damit eine gute berufliche Perspektive. Mit der Durchführung der Ausbildung wurde CURRENTA beauftragt. Ausgebildet werden ab 1. September 2010 sechs Chemikanten/innen, drei Chemielaboranten/innen, zwei Elektroniker/innen für Betriebstechnik sowie ein Industriemechaniker. Entsprechende Verträge wurden kürzlich von Vertretern beider Firmen unterzeichnet. In den Jahren zuvor wurden von Momentive jeweils drei Azubis eingestellt.

Es freut uns sehr, dass wir in CURRENTA einen so kompetenten und verlässlichen Partner haben, dem wir unsere Auszubildenden gerne anvertrauen", betonte Dr. Ian Moore, CEO und Präsident von Momentive Performance Materials EMEA & India. Und Dr. Bernd Baasner, Leiter der Ausbildung im CHEMPARK Leverkusen, ergänzte: "Wir sind dankbar, dass Momentive die Zahl ihrer Ausbildenden hier im CHEMPARK so kräftig erhöht hat. Damit setzt das Unternehmen ein deutliches Zeichen für die Attraktivität des Standorts Leverkusen."

Im Ausbildungsberuf Chemikant/in werden den Azubis über die fachliche Grundausbildung hinaus Kompetenzen wie die Rohrmontage sowie die Destillations- und Verfahrenstechnik vermittelt. Weitere Unterrichtsfächer sind neben der Fachausbildung im Technikum und Labor das Messen sowie das Steuern und Regeln von Anlagen.

Die Chemielaboranten erhalten eine fachliche Grundausbildung. Darüber hinaus wird synthetisch-präparatives Arbeiten gelehrt. Weiterhin werden theoretisches Wissen im Fachgebiet der Analytik vermittelt sowie zahlreiche Fachpraktika durchlaufen.

Die beiden Elektroniker für Betriebstechnik werden sich mit den Grundlagen der Mess- und Regeltechnik sowie allgemeiner Elektrotechnik, Energietechnik und Steuerungstechnik befassen.

Der Industriemechaniker wird in allgemeiner Metallkunde sowie in Steuerungs- und Abwicklungstechnik ausgebildet. Der praktische Teil beinhaltet darüber hinaus Fertigkeiten wie Drehen, Fräsen und thermisches Fügen.

Nach Ende der jeweils rund dreieinhalbjährigen Ausbildung wird CURRENTA auch für die Betreuung und Durchführung der Abschlussprüfung verantwortlich sein.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 31.07.2010 11:59 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter