Stadtplan Leverkusen
31.07.2010 (Quelle: Bayer)
<< Dank an die Senioren und großes Feuerwerk   Unterhaltsamer Saisonauftakt mit Basta >>

Thailändischer Industrieminister zu Gast bei Bayer



Der thailändische Industrieminister Chaiwuti Bannawat wurde von Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Plischke begrüßt und trug sich ins Goldene Buch des Unternehmens ein.
Der thailändische Industrieminister Chaiwuti Bannawat hat gemeinsam mit einer sechszehnköpfigen Delegation die Bayer AG in Leverkusen besucht. Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Innovation, Technologie und Umwelt sowie für die Region Asien / Pazifik, empfing die Gäste im Bayer Kasino, wo sich der Minister anschließend ins Goldene Buch des Unternehmens eintrug.

Dr. Klaus Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Currenta, stellte den Besuchern die Leistungen des Standortbetreibers und Kennzahlen des Chempark vor. Auch Sicherheits-, Umwelt- und Energieaspekte als wichtige Faktoren für das Funktionieren eines Chemieparks standen im Fokus seiner Ausführungen. So besuchte die Delegation die Sicherheitszentrale und das Entsorgungszentrum Bürrig.

Bayer beschäftigt in Thailand etwa 1.200 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von gut 160 Millionen Euro. Am Standort Map Ta Phut betreibt der Teilkonzern Bayer MaterialScience eine hochmoderne World-Scale-Produktionsanlage für den High-tech Werkstoff Makrolon®. Dr. Günter Hilken, Leiter des globalen Polycarbonat-Geschäfts und Mitglied des Executive Committee von Bayer MaterialScience, nahm ebenfalls an dem Gespräch in Leverkusen teil.


Bilder, die sich auf Thailändischer Industrieminister zu Gast bei Bayer beziehen:
29.07.2010: Wolfgang Plischke und Chaiwuti Bannawat

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.08.2014 18:39 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter