Stadtplan Leverkusen
04.09.2010 (Quelle: Bayer)
<< Kompetent in die Öffentlichkeit   Unternehmensbesuche im Innovationspark Leverkusen >>

Wie Künstler Mythen interpretieren - 5. September 2010: Ausstellung im Zeichen von "Mythos und Gegenwart"


Vernissage der ersten Ausstellung der neuen Spielzeit im Erholungshaus
Zur Einführung spricht Ästhetikprofessor Bazon Brock

"Mythos und Gegenwart" heißt das Motto der Spielzeit 2010/11 von Bayer Kultur. "Mythos und Gegenwart" ist auch der Titel der ersten Ausstellung der Saison im Erholungshaus. Die gemeinsam mit arts, Gesellschaft für Kunst und Kommunikation Düsseldorf mbH, konzipierte Schau beleuchtet insbesondere die Mythen im Spiegel der Bildenden Kunst seit 1960.

Bis heute sind mythologische Stoffe steter Gegenstand der künstlerischen Inspiration geblieben. Dabei reicht die Spanne von der Auseinandersetzung mit antiken und christlichen Mythen hin zur Beschäftigung mit dem Künstlermythos an sich. So vereint die Ausstellung sehr unterschiedliche Arbeiten von bekannten Künstlern wie Johannes Brus, Peter Chevalier, Norbert Tadeusz, K.H. Hödicke, Bernd Koberling, Markus Lüpertz oder Bernd Jansen. Auch die jüngere Generation der figurativ arbeitenden Künstler ist mit Bernd Finkeldei, Miriam Vlaming oder Robert Klümpen vertreten.

Zur Vernissage am Sonntag, 5. September, 11:00 Uhr spricht der Wuppertaler Ästhetikprofessor Bazon Brock. Sein Vortrag "Einübung in den Mythenblick: Mythos, Wahrheit, Gerüchte und Legenden haben keine Urheber. Ist also niemand für sie verantwortlich? Wieso besitzen sie dann Autorität?" wird musikalisch umrahmt von jungen Musikerinnen und Musikern des Pre-College Cologne.

Die Ausstellung ist vom 5. September bis 14. November 2010 jeweils samstags, sonntags und feiertags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr sowie eine Stunde vor Beginn von Vorstellungen im Erholungshaus geöffnet. Der Eintritt ist frei, auch zu den öffentlichen Führungen, die immer sonntags um 11:15 Uhr stattfinden. Zusätzlich ist sie im Rahmen der Leverkusener Kunstnacht am 29. Oktober von 19:00 bis 24:00 Uhr zu besichtigen.

Für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren bietet die Kunstpädagogin Angela Katzy am 25. und 26. September einen zweitägigen Workshop an. Im Mittelpunkt wird eine gemeinsame Installation stehen, die sich mit der Relevanz von Mythen in der heutigen Zeit auseinandersetzt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.12.2015 23:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter