Stadtplan Leverkusen
07.09.2010 (Quelle: Kath. Bildungsforum)
<< Pizzeria Pinocchio wieder eröffnet   Offenes Marktfrühstück >>

Verkannt oder nur vergessen?


Frauen in Leverkusen

Auf eine Nobelpreisträgerin kann die Stadt, die in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feiert, (noch) nicht verweisen. Doch wo der globale Glanz wissenschaftlicher Ergebnisse oder literarischer Verdienste einer Frau aus Leverkusen fehlt, erhellt der Blick auf den weiblichen Alltag die Geschichte des jungen Stadtverbundes Leverkusen. Denn auch zwischen Rhein, Dhünn und Wupper haben Frauen lokale Geschichte geschrieben. Es waren Frauen, deren Wirken oft verkannt und häufig vergessen wurde.

Einige von ihnen sollen in diesem dreiteiligen Seminar vorgestellt werden. Angefangen bei den 'Gründerinnen': Juliane Leverkus, Johanna Duisberg und Luise Wuppermann über Politikerinnen im ersten Wiesdorfer Stadtrat, Lehrerinnen, Ärztinnen, Künstlerinnen und sozial engagierter Frauen, die das Leben in Leverkusen prägten.

Mi. 22.09. - Mi. 06.10.2010, 19:30 - 21:00 Uhr (3x = 6 UStd.)
Kath. Bildungsforum Leverkusen, Manforter Straße 186, 51373 Leverkusen
Achtung: 22.09.10 = Villa Wuppermann, Mülheimer Straße 14, 51375 Leverkusen
18,00 €
Referentin: Ingeborg Schwenke-Runkel

Beratung und Information: Martina Böhm, 02202/9363968, mboehm@bildungsforum-leverkusen.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.12.2015 15:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter