Stadtplan Leverkusen
06.04.2011 (Quelle: Polizei)
<< Sandfänge müssen gesäubert werden   Klimaschutz macht wettbewerbsfähig >>

Versuchtes Tötungsdelikt in Leverkusen



Heißt der Südring jetzt Willi-Brandt-Ring?
Wie berichtet, ist am frühen Abend des 29.03.11 in Leverkusen-Wiesdorf ein Jugendlicher (17) nach einem versuchten Tötungsdelikt festgenommen worden. Er hatte eine ehemalige Klassenkameradin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt.

In seiner Vernehmung räumte der 17-Jährige ein, die junge Frau angriffen und gewürgt zu haben. Gegen den Jugendlichen erging letzte Woche ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Mit Hilfe eines Fahndungsplakats, das heute (06.04.) gegen 13.30 Uhr vom Kriminalkommissariat 11 in Tatortnähe verteilt werden wird sucht die Mordkommission noch weitere Zeugen.

Insbesondere suchen die Ermittler eine mögliche Zeugin, die am Tattag zwischen 17.30 Uhr und 17.50 Uhr auf dem Wald- und Wiesengelände, zwischen der Edith-Weyde-Straße und dem Flugplatz Kurtekotten gegenüber den Bayer-Parkplätzen, mit ihrem großen Hund spazieren gewesen war.

Sie sowie weitere Personen, die Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221/229-0 zu melden.


Bilder, die sich auf Versuchtes Tötungsdelikt in Leverkusen beziehen:
06.04.2011: Fahndungsplakat

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.04.2011 12:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter