Stadtplan Leverkusen
11.04.2011 (Quelle: CDU)
<< 46. Landeswettbewerb "Jugend forscht" bei Bayer in Leverkusen   „Sing Halleluja“: Spirituals – Choräle – Songs >>

Politischer Frühschoppen der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT)


Eine gute Tradition und ein erfolgreicher politischer Transfer konnte von der MIT des Kreisverbandes Leverkusen wiederum (am letzten Sonntag) im Gartensaal des Bayercasinos wie alljährlich umgesetzt werden.

Als Gastredner begrüßte der Vorsitzende der Vereinigung, Dr.Dr.Jörg Ferber, Herrn Lutz Lienenkämper MdL und Staatsminister a.D. zum Thema:
Horrende Neuverschuldung – keine Wirtschaftspolitik: NRW vor Neuwahlen?

Während zeitgleich in analog historischem Ambiente die SPD Frühlingsduft versprühte und Goldregen versprach, wurde bei der Vereinigung der CDU in aller Sachlichkeit über die Machbarkeit von Finanzierungen und die Notwendigkeit politischer Konzepte zur Wirtschaft im Land vorgetragen und diskutiert. Die gegebene Situation der Landeshaushaltsplanung liegt in den Händen der Minderheitsregierung so Lienenkämper. Neuwahlen entstehen nicht aus Wünschen, sondern sind allenfalls die Konsequenz eines Scheiterns der Haushaltsentwicklung insbesondere dann, wenn dabei gegen Rechtsgrundlagen verstoßen wird.

Zum Thema Energiepolitik und Atomkraft ließ sich die Diskussion recht lebhaft führen. Sicherstellung des Energiebedarfs und Sicherheit bei der Energiebereitstellung brauchen neue Konzepte. Damit sind die Themen angesprochen, zu denen sich eine MIT mit Kompetenz ausgestattet sieht. Es wird somit auch für die MIT Leverkusen in Zukunft eine Herausforderung sein, sich mit dem Thema zielorientiert zu befassen.
Zunehmende Alleingänge in der Spitzenpolitik gilt es zu beklagen, wenn dann die logischen Konzepte fehlen und der Nutzen dem Schaden unterliegt. Das Schicksal Japans ist tragisch und sollte Anlass konsequenter Haltung sein. Allerdings bedarf es immer der kritischen Position und des Nachdenkens, wer nun mal auf der Herdplatte Platz nimmt verbrennt sich schneller. Nichts desto trotz kann bei aller Sicherheitsdebatte nicht der Wille des Volkes ignoriert werden, und der ist durch Ängste und Sorgen begründet, so dass hier ein Zeitalter innovativer Prozesse gestartet werden muss, dessen Ergebnis eine rasche, sichere und wirtschaftlich günstige Energieversorgung für Wirtschaft und Haushalte gewährleistet - so Ferber.


7 Bilder, die sich auf Politischer Frühschoppen der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) beziehen:
03.04.2011: Obermaier, Witte und Kippels
03.04.2011: Christoph Kühl
03.04.2011: Christoph Kühl und Marcus Otto
03.04.2011: Gäste
03.04.2011: Willkommens-Tresen
03.04.2011: Lienenkämper, Scholz und Krahforst
03.04.2011: Tina und Stefan Hebbel

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.01.2017 14:39 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter