Stadtplan Leverkusen
13.06.2011 (Quelle: Polizei)
<< LVN-Jugend: 5,31 Meter für Efferoth   Ausstellung Schlesische Städtebilder und Ratiborer Ansichten >>

Heißluftballon im Fahrradständer "geparkt"


"Vom Winde verweht" worden ist am Sonntagabend (12. Juni) ein mit drei Personen besetzter Heißluftballon. Bei der nicht ganz freiwilligen Landung im Bereich der Kölner Fordwerke gegen 20.50 Uhr wurde jedoch niemand verletzt.

Der Ballonführer des einem Leverkusener Luftsportclub gehörenden Ballons hatte im Verlauf des Flugs feststellen müssen, dass der Wind nachließ. Infolgedessen hatte er bereits mehrere Minuten über dem Bereich Leverkusen gekreist. Dort hatte er jedoch keinen adäquaten Landeplatz mehr erreichen können. Um nicht mitten im Wohngebiet niederzugehen, hatte er eigenen Angaben zufolge den Ballon dann im Bereich der Kölner Fordwerke, Tor 24 gelandet.

Hierbei hatte der Korb ein Wellblechdach eines Fahrradunterstandes sowie einige Sperrpfosten "mitgehen lassen".
Die beiden Fluggäste blieben wie der Ballonführer unversehrt.
Der entstandene Versicherungsschaden wurde durch sofortigen Personalienaustausch gewährleistet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.06.2011 16:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter