Stadtplan Leverkusen
07.09.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bundesweiter "Tag der offenen Tür" des VCI: Science Dome eröffnet spannende Einblicke in die Welt von Bayer   Neuwahl des Tus 05 Quettingen - Fußballseniorenvorstands >>

Neues Berufsbild: Geomatiker


Ab September sucht die Stadt Auszubildende für ein neues Berufsbild - das des Geomatikers. Der Geomatiker ersetzt den Kartographen (resp. die Kartographin). Denn wo in früheren Jahren noch von Hand gezeichnet wurde, liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit heute in der digitalen Weiterverarbeitung und Visualisierung von Geodaten. Auch das Berufsbild des Vermessungstechnikers hat sich geändert. Da beide Berufe Hand in Hand arbeiten, überschneiden sich die Ausbildungsinhalte teilweise.

Der Beruf der Geomatikerin/des Geomatikers deckt ein breites Spektrum von Tätigkeiten im Bereich der Geoinformation und des Geodatenmanagements ab. Aufbereitung, Interpretation, Integration, Analyse und Speicherung von Geodaten gehört genauso dazu, wie die Visualisierung und Präsentation der Daten in unterschiedlichen Ausgabemedien und Produkten unter Berücksichtigung von Kundenanforderungen und Marketingstrategien.

Geomatikerinnen/Geomatiker:
• erfassen und beschaffen Geodaten
• verarbeiten, verwalten und visualisieren Geodaten
• modellieren Geodaten mit entsprechenden Softwarewerkzeugen und bereiten sie in unterschiedlichen Formaten für verschiedene Medien auf
• nutzen die Informations- und Kommunikationssysteme der Geomatik
• führen Aufträge kundenorientiert unter Verwendung von Geodaten aus
• wirken in der Kundenberatung mit und wenden Marketingstrategien an
• stellen komplexe räumliche Sachverhalte in Karten, Präsentationsgrafiken und multimedialen Produkten dar
• wenden Informations- und Kommunikationstechniken an
• wenden naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen der Geoinformationstechnologie an

Der Beruf der Vermessungstechnikerin/des Vermessungstechnikers hat seinen Tätigkeitsschwerpunkt in der erstmaligen Erfassung und Weiterverarbeitung der Geodaten. Unter der Erfassung versteht man die örtliche Vermessung auf der Erdoberfläche mit speziellen messtechnischen Methoden und Erhebungsverfahren. Außerdem werden Planungsdaten bei Bauvorhaben auf das Grundstück übertragen. Dabei kommen moderne Messgeräte zum Einsatz. Die Weiterverarbeitung erfolgt im Innendienst unter Verwendung spezieller Graphik- und Berechnungsprogramme.


Vermessungstechnikerinnen/Vermessungstechniker:
• führen Lage- und Höhenvermessungen durch
• erfassen und beschaffen Geodaten
• verarbeiten, verwalten und visualisieren Geodaten
• nutzen Messinstrumente bei vermessungstechnischen Methoden und Erhebungsverfahren
• führen Aufträge kundenorientiert unter Berücksichtigung der spezifischen Rechts- und Verwaltungsvorschriften durch
• führen Teilprozesse bei Liegenschaftsvermessungen und Qualifizierungen von Erhebungsdaten für die Übernahme in das Liegenschaftskataster aus
• führen geodätische Berechnungen aus und wenden Konstruktionsprogramme an
• planen und führen technischen Vermessungen aus
• wenden Informations- und Kommunikationstechniken sowie naturwissenschaftlichen und mathematischen Grundlagen der Geoinformationstechnologie an
• wenden Verfahren der Bodenordnung, des Bodenmanagements und der Grundstückswertermittlung an

Die Ausbildung dauert in beiden Berufen drei Jahre. Im ersten Ausbildungsjahr erfolgt eine gemeinsame Qualifikation. Ab dem zweiten Jahr gliedert sich die Ausbildung in spezifische Qualifikationen für jeden Ausbildungsberuf.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsbeginn: 1. August 2012

Bewerbungsfrist: Bis 4. Oktober 2011
Voraussetzungen: Fachoberschulreife oder Fachhochschulreife bzw. vergleichbarer Abschluss

Theoretische Ausbildung: begleitend zweimal wöchentlich an der Berufsschule in Köln

Praktische Ausbildung: Fachbereich Kataster und Vermessung der Stadt Leverkusen sowie überbetriebliche Unterweisungen

Verdienst während der Ausbildung:703,26 Euro bis 799,02 Euro monatlich

Info: 0214/406-1139 (Frau Mohr)


Bilder, die sich auf Neues Berufsbild: Geomatiker beziehen:
00.09.2011: Anke Müller

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.04.2013 08:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter