Stadtplan Leverkusen
19.12.2011 (Quelle: Polizei)
<< Erster Todestag von Ehrenringträger Dr. Walter Bauer am 7. Januar 2012   Tombola „WIR & Leverkusen e.V.“ – am 20.12.2011 – letzte Gelegenheit den Gewinn abzuholen! >>

Pkw nach zwei Verkehrsunfällen in Opladen flüchtig - Zeugensuche


Nach zwei Verkehrsunfällen am vergangenen Mittwoch (14. Dezember) in Leverkusen-Opladen fahndet die Polizei Köln nach den flüchtigen Unfallverursachern. Bei den Kollisionen wurden zwei Jugendliche leicht verletzt.

Gegen 7.30 Uhr befuhr ein Mofa-Fahrer (15) die Düsseldorfer Straße aus Richtung Reusrath kommend in Richtung Berliner Platz. Etwa 100 Meter hinter der Wupperbrücke überholte ihn ein Pkw und touchierte das Mofa. Dabei verlor der Schüler die Kontrolle über sein Zweirad.
Beim anschließenden Sturz auf den Bordstein zog sich der 15-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Pkw, bei dem es sich um eine weinrote Limousine gehandelt haben soll, flüchtete von der Unfallstelle.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Kraftwagen machen können.
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 22 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de in Verbindung zu setzen.

Am Nachmittag des gleichen Tages kam es auf der Humboldtstraße zu einer weiteren Unfallflucht, als in Höhe der Wilhelmstraße eine Fußgängerin (14) den dortigen Fußgängerüberweg überqueren wollte. Ein aus Richtung Robert-Koch-Straße kommender Pkw hielt zunächst vor dem Überweg an und ließ die 14-Jährige passieren. Als die Jugendliche danach wieder auf den Bordstein trat, fuhr das Fahrzeug an und berührte die Schülerin am Bein. Dabei wurde das Mädchen leicht verletzt. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, fort.

Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich auch in diesem Fall um eine weinrote Limousine handeln. Am Steuer saß ein älterer Mann, auf dem Beifahrerplatz eine Frau.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem flüchtigen Kleinwagen geben können. Insbesondere eine Radfahrerin, die zum Unfallzeitpunkt am Überweg stand sowie ein Fußgänger, der dem Mädchen nach dem Unfall Hilfe angeboten hatte, werden ebenfalls gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 22 in Verbindung zu setzen.

Ob es sich in beiden Fällen um das gleiche Unfallfahrzeug handelt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.12.2011 23:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter