Stadtplan Leverkusen
30.01.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Angelprüfung mit Erfolg – Intensivkurse an einem Wochenende   Offenes Marktfrühstück >>

Himmelsleiter wird erneuert


Im Juni 2011 fiel der Startschuss für die Sanierung der historischen Ludwig-Rehbock-Anlage in Leverkusen-Opladen. Hierbei sollen die Treppenanlage und die Wupperbrücke sowie die Gewölbebrücke über den Wiembachteichen erneuert werden. Am Montag, 30 Januar, startete ein weiterer wichtiger Bauabschnitt: Der Neubau der Treppenanlage "Himmelsleiter", bei der die ersten Längsträger montiert werden konnten, um darauf später die Stufen aufzulegen. Die Himmelsleiter, die beide Seiten - Frankenberg und Wiembachtal - miteinander verbindet, wird damit wieder begehbar.
Ziel der Technischen Betriebe und des zuständigen Projektleiters Ulrich van Acken ist es, bis zum Frühjahr 2012 die Himmelsleiter und Wupperbrücke komplett zu erneuern und die Gewölbebrücke zu sanieren. Im Anschluss daran folgen die notwendigen landschaftsgärtnerischen Arbeiten: Aussichtspunkte, wie zum Beispiel der "historische" Sitzplatz unterhalb der "Villa Römer", von der die Fabrikantenfamilie Römer schon vor hundert Jahren einen freien Blick ins Tal und auf ganz Opladen genoss, werden wieder "freigeschnitten".
Die Gesamtkosten für das Bauprojekt belaufen sich auf 1,3 Millionen Euro, 90 Prozent davon finanziert das Land, der städtische Eigenanteil wird aus der Gewinnausschüttung 2010 der Sparkasse Leverkusen finanziert.


Bilder, die sich auf Himmelsleiter wird erneuert beziehen:
30.01.2012: Arbeiter an Himmelsleiter

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.06.2013 23:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter