Stadtplan Leverkusen
22.03.2012 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Leutheusser-Schnarrenberger muss Verweigerungshaltung aufgeben   A1: 24-Stunden-Engpass auf der Leverkusener Rheinbrücke >>

Earth Hour - Leverkusener genießen ohne Licht


Restaurants, das Schloss Morsbroich und der Wasserturm schalten das Licht aus!

Am Samstag, den 31. März, um 20.30 Uhr schalten in Leverkusen das Schloss Morsbroich, der EVL Wasserturm und die Restaurants „FachWerk“, das „Haus am Park“, „Schloss Morsbroich“ und die „Olive“ die Lichter aus. Sie nehmen an der Earth Hour teil, einer weltweiten Aktion für den Klimaschutz.

Die Restaurants lassen ihre Gäste nicht nur bei Kerzenlicht speisen. Für den besonderen Anlass bieten sie außerdem Köstlichkeiten mit Zutaten aus der Region an. „Denn Klimaschutz hat viel mit unserer Ernährung zu tun“, erklärt Ute Rommeswinkel, vom NaturGut Ophoven, die die Aktion in Leverkusen organisiert. „Fast ein Fünftel der deutschen CO2-Emissionen verursachen wir durch unsere Essgewohnheiten.“

Tierische Lebensmittel beispielsweise erzeugen 40 Prozent dieser ernährungsbedingten Treibhausgase - pflanzliche nur 8 Prozent. Obst und Gemüse, das außerhalb der Saison wächst, müsse in beheizten Treibhäusern angebaut oder aus anderen Ländern transportiert werden und verursache entsprechend hohe CO2-Emissionen. Regionale und saisonale Waren haben daher eine deutlich bessere Klimabilanz.

Die teilnehmenden Gastwirte wollen zeigen, dass man auch ganz ohne Küchenelektronik und Strom etwas Besonderes herstellen kann.

Im FachWerk in Bergisch Neukirchen wird erstmals das Brot in einem über 100 Jahre alten Steinofen zubereitet und es gibt eine besondere Karte mit regionalen Produkten.

In der Olive gibt es zum Candlelight-Dinner ein musikalisches Rahmenprogramm mit der Gitarristin Marion Preus. Es werden drei klimafreundliche Gerichte angeboten. Iris Merkel von der Olive: „Wir haben auch schon im letzten Jahr an der Earth Hour teilgenommen. Die Gäste waren begeistert und wir sind jetzt sogar schon ausgebucht.“

Friederike Wigers von der Olive ergänzt: „Wir haben dazu aufgerufen, dass möglichst viele Bekannte, Freunde und Gäste sich auch zu Hause an der Earth Hour am 31.3. beteiligen, denn man kann ja auch zu Hause Freunde oder Verwandte zu einem klimafreundlichen Abendessen bei Kerzenschein einladen.“

Auch die Stadt Leverkusen und die EVL beteiligen sich an der Earth Hour. Sie schalten den Wasserturm und das Schloss Morsbroich aus, um die Aktion symbolisch zu unterstützen.

Regina Steuernagel von der EVL: „Wir wollen den Bürgern zeigen, dass uns der Klimaschutz wichtig ist. Der Wasserturm bietet sich als Wahrzeichen von Leverkusen besonders gut an ein symbolisches Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.“

Restaurants, die sich an der Earth Hour beteiligen
Restaurant Olive, Opladener Platz 1, 51379 Leverkusen-Opladen, 02171/3405646
Restaurant Schloss Morsbroich, Gustav Heinemann Str. 80, 51377 Leverkusen-Alkenrath, 0214/4039058
Restaurant FachWerk, Burscheider Str. 106a, 51381 Leverkusen-Bergisch Neukirchen, 02171/33232
Haus am Park, Bismarckstraße 186, 51373 Leverkusen-Manfort, 0214/49788

Hintergrund zur weltweiten „Earth Hour“
In diesem Jahr findet die Earth Hour zum sechsten Mal statt. Organisiert wird die weltweite Kampagne vom WWF (World Wild Life Fund) www.earthhour2012.de.

Die Earth Hour begann 2007 in Sydney. Inzwischen ist die Earth Hour eine globale Bewegung und jedes Jahr machen mehr Menschen mit.

In über 100 Ländern werden für eine Stunde die Lichter an und in öffentlichen und privaten Gebäuden ausgeschaltet, um mehr Klimaschutz zu fordern. Berühmte Gebäude wie der Eiffelturm in Paris, der Big Ben in London oder das Empire State Building in New York tauchen in Dunkelheit. In Deutschland nehmen in diesem Jahr bereits 75 Städte wie Köln, Dresden oder Münster und Leverkusen an der Kampagne teil.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.03.2015 17:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter