Stadtplan Leverkusen
11.04.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Tagesfahrt nach Antwerpen am 30.06.2012   Congo River >>

Emission: Impossible - Am 25.April 2012 findet der 15. Tag gegen den Lärm statt


Der diesjährige Aktionstag trägt das Motto „Emission: Impossible“. Wörtlich übersetzt bedeutet das Motto: Aussenden unmöglich. Damit ist gemeint, dass Lärm schon an der Quelle vermieden werden soll.

Dies ist die wirkungsvollste Art, schädlichen Umweltlärm zu bekämpfen.

Warum aber wird dies nicht viel öfter und viel früher getan? Im Falle des Verkehrslärms liegt das am Alter unserer Verkehrseinrichtungen wie Straßen, Bahnstrecken, Parkplätze und -häuser und so weiter und am Alter unserer Fahrzeuge (Autos, Busse, Eisen- und Straßenbahnen, Flugzeuge und andere).

Beispiel Straßenverkehr: Beim Auto gibt es zwei Lärmquellen, den Motor und den Kontakt des Reifens zur Fahrbahn. Bis zu Geschwindigkeiten von etwa 50 km pro Stunde hört man hauptsächlich den Motor, bei höherem Tempo mehr die Abrollgeräusche.

Lärmschutz an der Quelle
Beim Auto gibt es also zwei Ansatzpunkte: leise beziehungsweise eingedämmte Motoren und leise Fahrbahnbeläge sowie Reifen mit einem geringen Rollwiderstand. Eine leise Fahrbahnoberfläche ist der relativ neue, so genannte „Flüsterasphalt“. Er ist offenporig und kann so die Schallwellen einkapseln. Dieser wird bei neuen Straßen verwandt. Im bestehenden Straßennetz ist er selten. Aber auch eine neue Fahrbahndecke kann oftmals schon eine spürbare Lärmminderung bewirken.

Trotz erheblicher Anstrengungen im Bereich des Lärmschutzes steigt der Verkehrslärm weiterhin an. Warum? Der Verkehr hat in den letzten 15 Jahren enorm zugenommen!

Das bedeutet, dass die Gewohnheiten des Einzelnen im Verkehr eine erhebliche Rolle spielen. Dies ist der dritte Ansatzpunkt, Lärm an der Quelle zu verhindern.

Überdenken Sie die Wahl Ihrer Verkehrsmittel und testen Sie neue Verhaltensweisen!

Mehr Ruhe heißt leisere Verkehrsmittel wählen:
zu Fuß oder mit dem Fahrrad,
mit einem Elektrorad,
den öffentlichen Personennahverkehrs nutzen, notfalls mit dem Auto die kurze Strecke zum Parkplatz und dann mit Bus oder Bahn die lange Strecke zum Ziel (Park & Ride),
Mitfahrgelegenheit in einer Fahrgemeinschaft suchen,
auf die eine oder andere Fahrt verzichten.

Ein Zentraler Aktionstag für NRW findet am 25.04.2012 in unserer Nachbargemeinde Burscheid statt. Weitere Informationen hierzu unter: www.burscheid.de
Umwelttipp


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.10.2017 13:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter