Stadtplan Leverkusen
14.04.2012 (Quelle: Bundespolizei)
<< La Lluvia – Im Regen des Südens   Stefan Hebbel und Herbert Reul im Dialog mit Unique Conceptions >>

Gute Zusammenarbeit rettet Leben


Wasserrettung mit Unterstützung der Hubschrauber de Bundespolizei

Die Bundespolizei-Fliegerstaffel Sankt Augustin führt am Dienstag, den 24. April 2012 in der Zeit von 10:00-15:00 Uhr, mit der Arbeitsgemeinschaft „Hubschraubergestützte Wasserrettung“ in Nordrhein-Westfalen ihre jährliche Fortbildung der Luftretter für Hochwasser-Katastrophen auf dem Rhein in Leverkusen - Hitdorf (Sportboothafen, nördlich der Fähre) durch.
12 Spezialisten der Arbeitsgemeinschaft für hubschraubergestützte Wasserrettung davon 3 Bundespolizisten und 6 Spezialisten des Bundespolizei-Flugdienstes, simulieren dabei eine Flutkatastrophe und das daraus resultierende Retten von Menschenleben aus fließenden Gewässern mittels Rettungswinde / Rettungsschlinge.

Allgemeine Information:
Nach dem Hochwasser an Elbe und Oder wurde die Kooperation zwischen der Wasserrettung des DRK und der Bundespolizei von Bundesebene angeordnet. Die regelmäßigen Übungen sind in dem gemeinsam abgestimmten Konzept enthalten.
Während des letzten Elbhochwassers 2002 konnten mehr als 2000 Menschen per Helikopter gerettet werden.
Seit 2005 gilt ein bundesweit einheitlicher Standard für alle derzeit 100 zertifizierten Retter von Flensburg bis Passau. Die Luftunterstützung für die nordrhein-westfälische Gruppe stellt die Bundespolizei-Fliegerstaffel Sankt Augustin.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.05.2016 20:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter