Stadtplan Leverkusen
26.04.2012 (Quelle: Currenta)
<< Gütergleisverlegung - Ein Gewinn für die Stadt und ihre Bürger   Opladen-Plus verliert Klage zum Bürgerbegehren gegen die Schließung des Bürgerbüros Opladen >>

Girls’ Day 2012 im CHEMPARK Leverkusen


Bayer und CURRENTA vermittelten Mädchen Einblick in Männerberufe

Labors, Werkstätten, Produktionsbetriebe - in diesen Arbeitsbereichen sucht man Frauen nach wie vor oft noch vergeblich. Die bundesweite Initiative "Girls’ Day" will dem Abhilfe schaffen: Durch den Besuch bei Unternehmen und Forschungseinrichtungen soll bei Schülerinnen der Klassen 5 bis 12 das Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Berufen geweckt werden. Bayer und CURRENTA unterstützen die Initiative als Partnerunternehmen bereits seit mehreren Jahren.

So besuchten am Donnerstag, 26. April 2012, dem diesjährigen Girls’ Day, 30 Schülerinnen die CURRENTA-Ausbildung im CHEMPARK Leverkusen. Aufgeteilt in kleine Gruppen, lernten sie hier unter anderem die Berufe Mechatronikerin, Anlagentechnikerin und Chemielaborantin kennen. Von Ausbildern und Azubis erfuhren die Mädchen bei der Besichtigung der Ausbildungsstätten aus erster Hand, welche Aufgaben und Anforderungen diese Berufe mit sich bringen. Auch die Praxis kam nicht zu kurz: In den Werkstätten führten die Mädchen Metall- und Lötarbeiten durch, und im Labor bestimmten sie z. B. den Zuckergehalt einer Limo oder Cola. "Wir hoffen, dass wir den Mädchen durch den Einblick in die Arbeitswelt die Berührungsängste vor vermeintlichen Männerdomänen ein Stück weit nehmen konnten", so Walter Schulte von der CURRENTA-Ausbildung.

Ebenfalls rund 30 Mädchen folgten der Einladung von Bayer MaterialScience, am Girls´Day das Schülerlabor "Baylab plastics" im CHEMPARK Leverkusen kennen zu lernen. Von der Idee bis zur Produktion begleiteten sie hier die Entstehung eines Kunststoff-Löffels und erlebten, wie ein modernes Unternehmen mit all seinen Bereichen funktioniert. Die Mädchen entschieden selbst, in welchem der fünf Teams - Forschung, Technik, Design, Kommunikation und Finanzen - sie arbeiten wollten. Sie übernahmen dadurch die Verantwortung dafür, dass der informative Tag im Baylab plastics für alle Beteiligten zu einem vollen Erfolg wurde.

"Wir freuen uns, dass wir bei den Schülerinnen das Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Berufe wecken konnten, und haben diese Aktion sehr gerne unterstützt", erklärte Dr. Klaus Jaeger, Leiter der Standortverbundes Nordrhein-Westfalen bei Bayer MaterialScience.

Bei Bayer Business Services hatten sich im CHEMPARK Leverkusen 60 Schülerinnen der Klassen 8 bis 12 zum Girls‘ Day angemeldet. Das Programm für die Schülerinnen bestand aus der Präsentation der IT-Ausbildungsberufe, der Besichtigung des Rechenzentrums und aus praktischen Übungen mit Laptops, Software und Social Media. Auszubildende stellten das duale Ausbildungs- und Studienprogramm "WIN" zur Wirtschaftsinformatikerin sowie die Ausbildungsgänge zur IT-Systemelektronikerin und zur Informatikkauffrau vor. Darüber hinaus hatten die Mädchen die Möglichkeit, sich mit Geschäftsführer Daniel Hartert und Personalleiter Wilhelm Oehlschläger über Einstiegsmöglichkeiten in IT-Berufe bei Bayer auszutauschen. "Unser Ziel ist es, mehr junge Frauen für die spannenden IT-Berufe bei Bayer zu begeistern und mittel- bis langfristig den Frauenanteil der qualifizierten Fachkräfte zu erhöhen", schildert Hartert. "Die Mädchen waren begeistert von unserem Programm", ergänzt Oehlschläger. "Darüber freuen wir uns sehr, denn wir möchten die Talente von morgen so früh wie möglich für uns gewinnen."

Der Girl’s Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen in Deutschland. Seit dem Start der bundesweiten Aktion im Jahr 2001 haben mehr als eine Million Mädchen teilgenommen. Neben Bayer und CURRENTA beteiligten sich auch TECTRION und LANXESS am Girls´ Day.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.05.2015 16:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter