Stadtplan Leverkusen
07.09.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Vorlesenachmittag der Stadtbibliothek   Tag des offenen Denkmals und Geschichtsfest des Opladener Geschichtsvereins >>

40 Jahre THW-Jugend


Bürgermeisterin Josefa Lux hielt soeben anläßlich von 40 Jahre THW Jugend Ortsgruppe Leverkusen in der THW-Unterkunft, Schlangenhecke 3 folgende Rede:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ein 40. Jahrestag gehört üblicherweise nicht zu den "großen" oder "runden" Jubiläen. Doch die Leverkusener THW-Jugend hat allen Grund zum Feiern. Sie gehört zu den ältesten Jugend¬≠einrichtungen des THW bundesweit. Ihre Gründung 1972 hatte Vorbildcharakter.

Und so ist sie älter als die THW-Jugend Deutschland. Diese wurde erst 12 Jahre später als Verein gegründet.

Viele Kinder und Jugendliche duften seitdem spielerisch das Einmaleins des Helfens lernen, Brücken bauen, Funksignale orten und sich mit technischem Gerät vertraut machen. Vor allem haben sie eine Gemeinschaft erlebt, die Teamgeist groß schreibt und zupackend und kompetent im Leben steht.

Wenn Jugendliche nach einer Orientierung suchen, Vorbilder wünschen und etwas erleben möchten, dann antwortet das THW mit dem Aufruf "Raus aus dem Alltag - Rein ins THW!"

Beim Blick in Ihre Informationen fällt auf, dass die THW-Jugend den unterhaltsamen Charakter stark hervorhebt. Kindern ab zehn Jahren wird Spaß und Abenteuer geboten und ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Sie erwartet ein spielerisches Lernprogramm, bevor sie - nach einer Grundausbildung mit 17 Jahren - helfen "dürfen". Beim "Check-o-Mat" im Internet können sie vorher testen, ob sie "zur Heldin oder zum Helden taugen".

- Meine Kinder würden dazu sagen: "Cool!" -

Für die Großstadt und Industriestadt Leverkusen möchte ich aber hier ausdrücklich betonen: Unter den Hilfsorganisationen ist das THW eine der ersten Adressen. Leverkusen ist dankbar für Ihren hochqualifizierten, ehrenamtlichen Einsatz, der dem von professionellen Helfern in keiner Weise nachsteht! Unsere Stadt darf sich glücklich schätzen, einen herausragend aufgestellten Ortsverband und noch dazu einen der größten bundesweit hier zu haben.

Die erstklassige Logistik und Einsatzbereitschaft sind keine Selbstverständlichkeit, sondern das Werk zahlreicher Frauen und Männer, die ihre Freizeit für den Dienst am Nächsten einsetzen.

Mit Fug und Recht haben Sie bei einem Einsatz in Frankreich den Namen "blaue Engel" erhalten. Von internationalen Krisengebieten wie Sudan oder Haiti bis zu örtlichen Einsätzen bei Unwettern, Hochwasser und beim Karneval hat das THW einen ausgezeichneten Ruf erworben.

Das THW hat sich im Rahmen der Leverkusener Sicherheitstage sehr stark eingebracht und auch für die Verpflegung gesorgt.

Völlig zu Recht weist die THW-Jugend darauf hin, dass sie Technikinteressierten ein faszinierendes und zutiefst befriedigendes Tätigkeitsfeld bietet.

Morgen möchten Sie vor dem Rathaus den Leverkusener Ortsverband mit seinen unterschiedlichen Facetten - von der Wasserrettung bis zur Hundestaffel - vorstellen.

Ich wünsche Ihnen dazu viel Erfolg, und ich hoffe, dass Sie durch die Imagekampagne viele Interessenten als künftige Mitglieder gewinnen. Wir Leverkusener brauchen Menschen von echtem Schrot und Korn, die im Notfall kundig und beherzt helfen können. Wir brauchen das THW und sind dankbar für fast 60 Jahre ehrenamtlichen Einsatz und 40 Jahre THW-Jugend.

Alles Gute für die Zukunft!"


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.09.2012 19:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet