Stadtplan Leverkusen
07.11.2012 (Quelle: Eloba)
<< Elfen im DHB-Pokal mit Heimspielkracher   Vielfalt - 60 Jahre VFkB eröffnet >>

KunstWerk Europa; Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz würdigt Europarolle


Europäer begeistert von Elobas Flaggenbildern

Während im Plenarsaal der 58. Bundeskongress der Europa-Union Deutschland stattfand, präsentierte Eloba im Foyer des Düsseldorfer Landtags ihr europäisches Kunstprojekt „KunstWerk Europa“. Die Ausstellungs-Präsentation zeigte viele Fotografien der bisher 72 Europarollen-Aktionen in 37 Städten in 16 europäischen Ländern wie etwa von Darstellern vor der Arena im italienischen Verona, von Kindern im internationalen Jungkünstler-Zentrum Bibiana in Bratislawa (Slowakei), von einem Straßenmaler in Laibach (Slowenien) ebenso wie von prominenten Mitwirkenden an der Europarolle wie Umweltminister Peter Altmaier, Vizekanzler Franz Müntefering a.D., Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen Claudia Roth und 2600 Menschen aus 80 Nationen, die sich bis dato an der Europarolle und damit symbolisch am Haus Europa beteiligten.

Das „Atelier Europa“ ist ein von Menschen in Europa gestaltetes mobiles Europahaus in Sternform, dessen Wände von innen und außen mit der Europarolle beklebt werden. Den Boden bilden Elobas Babelplatten mit den Wörtern Mensch, Gott, Liebe, Frieden und Erde in 100 Sprachen der Welt und Elobas Flaggenbilder. Die Teilnehmer am Bundeskongress erlebten eine Premiere, denn erstmals wurden einige der seit 2004 entstandenen Europarollen sowie das Modell „Atelier Europa“ öffentlich ausgestellt. Anlass für Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, die Europarolle mit seiner Teilnahme zu würdigen. „Der beste Weg für Frieden und Wohlstand ist die Gemeinsamkeit von Staaten und Völkern, die sich gemeinsame Organe geben, um die großen Herausforderungen zusammen zu meistern! Das ist Europa! Martin Schulz“

Seinem Beispiel folgten viele Kongress-Gäste, unter ihnen Teilnehmer aus Belgien, Groß Britannien, Spanien, Italien, Serbien und Kroatien, und verewigten sich auf der Europarolle, die ihr 1000-Meter-Ziel bald erreichen wird. Symbolträchtige Zeichnungen und Schriften entstanden. Ulla Kalbfleisch-Kottsieper, Mitglied des Präsidiums, malte 5 ineinandergreifende Hände und schrieb „Hand in Hand für Europa“. Der Generalsekretär der Europa-Union Deutschland, Christian Moos, vermerkt, dass Europa nie mehr geteilt sein darf und Marianne Hühn vom Landesvorstand Hessen, antwortet „Wir arbeiten dran! Die Europa-Union Deutschland ist Garant für die Zukunft Europas!“ Ein reger Austausch engagierter Europäer auf der Europarolle vor einer europäischen Kulisse mit Elobas Flaggenbildern! Die Künstlerin, die sich mit ihrer Arbeit seit vielen Jahren für Europa einsetzt, hat zu jedem Land der Europäischen Union ein Bild mit typischen Landesmotiven in den Nationalfarben des jeweiligen Staates geschaffen. Die 27teilige Serie hat großes Aufsehen erregt und wurde mit dem Gesamtprojekt nach Italien eingeladen! „Vogliamo gli stati uniti d’Europa subito!”


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.07.2014 22:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter