Stadtplan Leverkusen
12.01.2013 (Quelle: Handball-Elfen)
<< „Wie lange ist ein Jahr?“   Kim Naidzinavicius: Erfolgreich auch ohne Palmarsson >>

„Fisch Arentz“ neues Mitglied der großen Familie der Elfen-Partner


Frank Arentz ist Leverkusener mit Leib und Seele. Er ist der Inhaber des Familienunternehmens „Fisch Arentz“, er liebt seine Heimatstadt, und er tut gerne Gutes. Frank Arentz ist außerdem das neueste Mitglied in der großen Familie der Elfen-Partner. Mit sofortiger Wirkung unterstützt der nach eigener Aussage „so gut wie 51-Jährige“ die Elfen und ihre ehrenamtlichen Helfer in vielfältiger Form. „Es hat mich damals sehr beeindruckt, dass Renate Wolf und ihr Team den Frauen-Handball in Leverkusen praktisch im Alleingang gerettet haben“, sagt der Vater eines Sohnes über seine Beweggründe: „Ich finde Ehrenamt generell ganz toll und bewundernswert, davon lebt der Sport, das unterstütze ich gerne.“ Den allerletzten Impuls bekam er am vergangenen Sonntag beim Heimspiel der Elfen gegen den HC Leipzig: „Ich bin so oft es geht in der Smidt-Arena, und dieses Spiel hat mich so begeistert, dass ich mich spontan entschlossen habe, etwas zum Erfolg beizusteuern.“
Und weil Arentz die Ehrenamtler so wertschätzt, bekommen diese ebenso wie die Spielerinnen und das Betreuerteam künftig beim Einkauf bei „Fisch Arentz“ an den Marktständen des Unternehmens (Standorte einsehbar unter www.arentz-fisch.de) einen Rabatt. Aber das ist noch längst nicht alles, was der Chef für die Elfen tun will. Ab sofort stiftet er außerdem bei jedem Heimspiel einen Einkaufsgutschein über 50 Euro für die Verlosung. Außerdem bekommt jeder, der eine Eintrittskarte für ein Heimspiel der Elfen vorlegen kann, bei einem Einkauf ab 10 Euro einen Euro Rabatt. Diese Aktion gilt jeweils bis zum nächsten Heimspiel.
Das Familienunternehmen Arentz gibt es in Leverkusen seit über 100 Jahren. Vor 22 Jahren übernahm Frank Arentz die Firma von seinen Eltern. Seitdem hat er sich auch immer wieder um soziale Belange in seiner Heimat verdient gemacht – unter anderem als Sponsor für den Wildpark Reuschenberg und das Sozialpsychiatrische Zentrum Leverkusen. Auf der bereits oben erwähnten Homepage des Unternehmens können Sie unter www.arentz-fisch.de alle Informationen rund um das Unternehmen einsehen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.01.2013 09:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter