Stadtplan Leverkusen
15.03.2013 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Prüfung einer 3. Gesamtschule in Leverkusen   Von der Betrieblichen Sozialpolitik zur Corporate Citizenship >>

La Traviata


Melodramma in drei Akten von Giuseppe Verdi Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman „La Dame aux Camélias“ von Alexandre Dumas d.J.

„Ich wünsche neue, grandiose, schöne, abwechslungsreiche, kühne Stoffe“, meinte Verdi 1853 und entschied sich für den Roman „La Dame aux Camélias“ (Die Kameliendame) von Alexandre Dumas d. J. als Vorlage für sein nächstes Opernlibretto. Vorbild für Dumas‘ und auch Verdis Protagonistin war die berühmte Pariser Kurtisane Marie Duplessis, die 1847 als 23-jährige verstarb. In „La Traviata“ ist es Violetta, die, um den Ruf ihres Geliebten Alfredo Germont nicht zu gefährden und auf Drängen seines Vaters Giorgio, auf ihr Glück verzichtet, in die Halbwelt zurückkehrt und bald darauf einer unheilbaren Krankheit erliegt … Verdi und Piave schufen damit die erste Oper nach einem zeitgenössischen, sozial motivierten Stoff – ein neues und auch ein gewagtes Sujet, welches das Publikum bei der Uraufführung in Venedig schockierte. Doch dank ihres Melodienreichtums und der bewegenden Liebesgeschichte feierte „La Traviata“ (übersetzt: „Die Gefallene“ oder „Die vom rechten Weg Abgekommene“) bald danach erste Triumphe und zählt heute zu den populärsten Bühnenwerken.
Nach der Oper „Macbeth“ (die im April 2011 im Forum zu Gast war) haben Generalmusikdirektor Erich Wächter und Intendant Kay Metzger „La Traviata“ mit dem Detmolder Ensemble und zwei großartigen Protagonisten, der italienischen Sopranistin Daniela Bruera als Violetta und dem schwedischen Tenor Per Håkan Precht als Alfredo, mit großem Erfolg „La Traviata“ auf die Bühne gebracht. „Diese Traviata hat ob ihrer gekonnten Schlichtheit das Zeug zu einem Exportschlager“ (Thomas Hilgemeier, opernnetz.de).

Termin: Donnerstag, 21. März 2013 19.30 bis ca. 22.10 Uhr
Ort: Forum – Großer Saal

Karten: 30,00/26,00/23,00/16,50 € (erm.: 15,75/13,75/12,25/9,00 €) Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), Stadt-Info im City-Point (Tel. 0214-86 61-111), an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Internet (www.kulturstadtlev.de) sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Tageskasse
Mit dieser Aufführung im Forum und einem für die nächste Spielzeit geplanten Gastspiel der Oper „Il Trovatore“ soll 2013 der 200. Geburtstag Giuseppe Verdis im Spielplan der KulturStadtLev gewürdigt werden.

Landestheater Detmold Musikalische Leitung: Erich Wächter, Dirigat: Ekhart Wycik Inszenierung: Kay Metzger Ausstattung: Petra Mollérus Mit Daniela Bruera (Violetta), Per-Håkan Precht (Alfredo), Andreas Jören (Giorgio), Anna Werle (Flora Bervoix), Mila Feiden (Annina) u.a.
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.09.2015 22:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter