Stadtplan Leverkusen
03.05.2013 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Los Angeles Guitar Quartet   Zhengrong Liu, Leiter Human Resources, verlässt LANXESS >>

Münchhausen


Schauspiel von Johanna Schall und Grit van Dyk nach dem Drehbuch von Erich Kästner

Jeder weiß von ihm - und keiner kennt ihn! Keiner kann auf die Frage antworten: „Was war Münchhausen für ein Mensch?“ Es findet ein großes Fest im Hause der Familie Münchhausen statt. Baron Münchhausen erzählt von den sagenhaften Unternehmungen seines ebenso sagenhaften Vorfahren. Als Reisender erlebte dieser fantastische Abenteuer, ritt auf einer Kanonenkugel, liebte die russische Zarin und litt als Gefangener eines Sultans, er rettete eine italienische Prinzessin, intrigierte in Venedig und flog schließlich auf den Mond – frei nach dem Motto „Man soll den Kopf nie verlieren, bevor er ab ist.“ Alles erlogen! Oder erträumt? Oder doch die reine Wahrheit?
„Der Mensch mit der stärkeren Einbildungskraft erzwingt sich ganz einfach eine reichere Welt“, so Erich Kästner, der das Drehbuch für den bekannten Münchhausen-Film von 1943 verfasste; damals unter dem Pseudonym Berthold Bürger, weil ihm die Nazis Berufsverbot erteilt hatten. Bis heute regte dieser Stoff zahlreiche Bearbeitungen an (zuletzt eine Verfilmung mit Jan Josef Liefers in der Titelrolle). Johanna Schall, Enkelin von Helene Weigel und Bertolt Brecht, war 1984 bis 1997 Ensemblemitglied des Deutschen Theaters Berlin, 2002 bis 2007 Schauspieldirektorin am Volkstheater Rostock und inszenierte 2010 dort die Uraufführung ihrer Bühnenfassung nach Kästners Drehbuch. Am 10. April feierte ihre Inszenierung am Landestheater Detmold erfolgreich Premiere und wird nun in Leverkusen zu sehen sein.

Karten: 21,00/18,00/15,00/11,00 € (erm. 11,25/9,75/8,25/6,25 €)

Sonntag, 12. Mai 2013, 18.00 Uhr, Festhalle Opladen
Landestheater Detmold
Inszenierung: Johanna Schall ; Bühnenbild: Horst Vogelsang; Kostüme: Jenny Schall
Mit Stephan Clemens (Münchhausen), Joachim Ruczynski, Robert Andrej Augustin, Philipp Baumgarten, Jürgen Roth, Markus Hottgenroth, Henry Klinder, Kerstin Klinder, Marie Suttner, Christoph Gummert, Jenny-Ellen Riemann, Anna Katharina Schwabroh / Karoline Stegemann.

Informationen und Karten unter www.kulturstadtlev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.04.2014 19:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter