Stadtplan Leverkusen
15.05.2013 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< „Wie eine richtige Eisenbahnbrücke!“ – Campusbrücke wird im Juni eröffnet   Zilly macht Ferien >>

Seifenkisten-Cup als Motivationsschub


In der Obergemeinde von Leverkusen-Schlebusch, in Leverkusen-Edelrath, fiebert man jetzt schon wieder einem Großereignis entgegen, was erst unmittelbar nach dem Ende der Sommerferien, am 7.September, steigt und tausende von rennsportbegeisterten Fans aller Altersklassen in den Leverkusener Osten ziehen wird. Und da es mit dem "Keksrace", ausgetragen auf "Bobby Cars" im Zieleinlauf auch ein Rennen für die kleinsten Rennsportanhänger geben wird, können buchstäblich auch wirklich alle Altersgruppen mitmachen. Angesichts von bis zu 10.000 Augenzeugen bei diesem Rennsportereignis der Spitzenkasse, werden wieder Straßensperren notwendig werden, auch wenn die Stars der Formel 1 um diese Rennstrecke schon immer einen großen Bogen gemacht haben.

Dennoch hat sich der Edelrather "Seifenkistencup", der am Samstag, 8. September, ab 14.00 Uhr im Rahmen der Edelrather Kirmes wieder große und kleine Leute nach Leverkusen-Edelrath führen wird, zu einem "kulturellen und sportlichen Highlight erster Güte" entwickelt, wie es Sport- und Jugenddezernent Marc Adomat bei der Programmvorstellung des diesjährigen Rennens formulierte.

Details zu den Vorbereitungen und zum Rennen stellten die Veranstalter, der Sportpark Leverkusen und die Gesellschaft Erholung, am Mittwoch, 15. Mai, im Rahmen eines Pressetermins (Zu dem fehlerhaft eingeladen wurde) im Smidt-Wohncenter vor. Deren Geschäftsführer, selber schon als "Seifenkisten-Fahrer" aktiv gewesen, unterstützt nun schon im neunten Jahr dieses Rennen, weil er von diesem "Familien-Event für Jung und Al" wirklich überzeugt und begeistert" sei, so Smidt beim Pressetermin.

Ziel ist es, beim Rennen am 7. September mit rund 60 Teilnehmern in vier Rennklassen (Junioren, Senioren, Freestyle und Profis) den Teilnehmerrekord vom letzten Jahr einzustellen. Der Veranstalter ist sich angesichts von jetzt schon rund 20 Anmeldungen sicher, dass dies gelingen wird, zumal es auch wieder neue Gruppen geben wird, die erstmalig an den Start gehen wollen. Natürlich wollen die Veranstalter mit den attraktiven Rennen und dem Rahmenprogramm mit Zuschauertribüne, Eventbühne und auch großem Kinderfest und dem "Keksrace" wieder etliche tausend Menschen in den Leverkusener Ortsteil am Fuße des Bergischen Landes locken.

Auch die Leverkusener Schulen werden sich wieder beteiligen, besonders aktiv dabei sein wird erneut die Landrat-Lucas-Schule. Erstmals eine eigene Kiste bauen und am Rennen teilnehmen wird der Metallbereich der Jugendwerkstatt des Fachbereiches Kinder und Jugend. Für diese Gruppe von Jugendlichen aus Problemlagen sei es ein besonderer Motivationsschub, hier nicht nur etwas Sinnvolles bauen zu können, sondern dann auch noch als Team von so vielen Menschen angefeuert zu werden. Dies könne, so die Überzeugung von Sportpark-Betriebsleiter Georg Boßhammer, für diese jungen Menschen auf ihrem weiteren Weg nur förderlich sein.

Angesichts des anstehenden Fachkräftemangels und der Probleme von Unternehmen, junge Leute für gewerbliche Ausbildungsberufe zu interessieren, rückt der Nachwuchs ohnehin stärker in den Fokus dieser Veranstaltung. Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier von der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WFL) berichtete, dass sich mittlerweile sieben Firmen dafür interessieren, mit ihrem Ausbildungsnachwuchs Seifenkisten zu bauen. So solle auf die abwechslungsreichen Möglichkeiten einer gewerblichen Ausbildung hingewiesen werden. Auch hier hoffen die Firmen auf einen Motivationsschub bei jungen Leuten zu Gunsten einer Entscheidung für einen gewerblichen Ausbildungsberuf durch den Seifenkisten-Cup.

Keine besondere Motivation für dieses Rennen benötigt der TÜV Rheinland, der von Beginn an mit im Boot bei dieser Herbstveranstaltung ist. Sicherheit werde unverändert groß geschrieben und das werde auch stets so bleiben, betonte Andreas Ottmanns vom TÜV Rheinland. Bereits eine Woche vor dem Start, am Samstag; 31:Augsut, besteht zwischen 13.00 und 14.00 Uhr bei der TÜV Prüfstelle Leverkusen, Stixchesstraße 160, erstmalig die Gelegenheit, die neu gebauten Seifenkisten abnehmen zu lassen.

Das Kribbeln in den Händen, Nervenkitzel, Basteldrang und Siegeswille sind auch bei der neunten Auflage die ersten Symptome, die darauf schließen lassen, dass das Rennfieber vor dem Ausbruch steht. Wem es jetzt schon ähnlich ergeht, dem empfiehlt sich als Heilmittel: Möglichst bald anmelden zum Smidt-Seifenkistencup 2013.


Bilder, die sich auf Seifenkisten-Cup als Motivationsschub beziehen:
15.05.2013: Präsentation Seifenkistencup

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.09.2015 17:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter