Stadtplan Leverkusen
17.06.2013 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Integration von ausländischen Mitarbeitern: Kultur und neue Kontakte beim Bayer-Familientag   Bürgersprechstunde des Bezirksvorstehers >>

RRX-Finanzierung kurz vor Abschluss: Hoffentlich wird auch zusätzlicher Schallschutz berücksichtigt


Der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz begrüßt die Ankündigung von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek bezüglich der vor dem Abschluss stehenden Finanzierungsvereinbarung für den Rhein-Ruhr-Express (RRX). Er erklärt dazu:

„Ich begrüße die Ankündigung von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek bezüglich der vor dem Abschluss stehenden Finanzierungsvereinbarung für den Rhein-Ruhr-Express. Mit dem Abschluss käme das auch für Leverkusen wichtige Projekt einen großen Schritt voran.

Ich hoffe aber auch, dass der zusätzliche Schallschutz im Bereich zwischen den S-Bahn-Haltestellen Rheindorf und Küppersteg Gegenstand dieser Vereinbarung wird. Alles andere wäre eine Mogelpackung, mit der vor allem die Bürgerinnen und Bürger in Rheindorf, Bürrig und Küppersteg nicht einverstanden sein könnten.

Schon auf der Sitzung des Regionalrates des Regierungsbezirkes Köln im März hatte Landesverkehrsminister Michael Groschek keine Silbe zum zusätzlichen Schallschutz verloren, sondern zu diesem Thema vornehm geschwiegen. Deshalb sind die betroffenen Bürgerinnen und Bürger nun gespannt darauf, ob Minister Groschek auch ihre Interessen berücksichtigt hat und warten interessiert auf die angekündigte Vereinbarung.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.11.2015 10:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter