Stadtplan Leverkusen
09.07.2013 (Quelle: CDU)
<< Tiefgarage Goetheplatz wird später geschlossen   Leverkusener Schülerin bekommt Bayer-Stipendium für Nachhaltigkeits-Camp in Pittsburgh >>

Talsperre Diepental zur Naherholung muss erhalten bleiben


Der CDU Ortsverband Bergisch Neukirchen hat in einer öffentlichen Mitgliederversammlung einstimmig alle Verantwortlichen, insbesondere den Wupperverband und die Bezirksregierung, aufgefordert, sich mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln für den Erhalt der Talsperre Diepental als Naherholungsgebiet einzusetzen.
Der Ortsverbandsvorsitzende und Ratsherr der Stadt Leverkusen Albrecht Omankowsky erklärte hierzu:
Die Talsperre Diepental hat für Leverkusen, Leichlingen und weit darüber hinaus einen herausragenden Wert als Naherholungsgebiet. Die zurzeit bestehenden Probleme müssen im Interesse aller Erholungssuchenden erfolgreich gelöst werden. Der Verlust der Talsperre als Naherholungsgebiet würde eine nicht zu schließende Lücke hinterlassen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.07.2013 21:57 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 09.07.2013 um 22:02:29 schrieb Andreas:
Was tun die Talsprerrenbesitzer?
Zuallererst sind die Talsperrenbesitzer gefragt, die Geld für erzeugten Strom, Tretboot- und Campinggebühren erhalten haben.

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter