Stadtplan Leverkusen
03.08.2013 (Quelle: Polizei)
<< Auf Grund der hohen Nachfrage gibt es nun noch weitere Ferien-Intensiv-Kurse   Sondermarken und Sonderstempel zur Frauen-WM >>

Polizei Köln plant Vielzahl von Schwerpunktaktionen im Monat August


Raser, Drängler und alkoholisierte Auto- und Radfahrer im Visier

Mit einer Vielzahl von Schwerpunktaktionen will die Polizei Köln im Monat August Verkehrsunfälle mit den Ursachen "Geschwindigkeit und Abstand" sowie "Alkohol und Drogen" im Stadtgebiet Köln und Leverkusen sowie auf den Bundesautobahnen bekämpfen.

Nein - zu Alkohol und Drogen im Straßenverkehr! - Alkoholisierte Radfahrer und "Bürotrinker" im Visier
Viele Bürgerinnen und Bürger verzichten beim Biergartenbesuch auf das Auto und nutzen das Fahrrad. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die gesetzlich geregelte Fahruntüchtigkeit beginnt erst bei 1,6 Promille, während man als Kraftfahrzeugführer bereits ab 0,5 Promille mit dem Verlust der Fahrerlaubnis rechnen muss.

Viele lassen hierbei jedoch außer Acht, dass sowohl bei Autofahrern wie auch bei Radlern die absolute Fahruntüchtigkeit bereits bei 0,3 Promille beginnt, wenn Ausfallerscheinungen hinzukommen oder man gar in einen Unfall verwickelt wird. Dann droht auch Radfahrern der Verlust der Fahrerlaubnis.

Kontrollen zeigten, dass sehr viele Radfahrer alkoholisiert unterwegs waren - meist und glücklicherweise ohne erkennbare Ausfallerscheinungen. Die rechtliche Lage wurde ihnen dabei verdeutlicht. Zwei Biker müssen jedoch mit empfindlichen Konsequenzen rechnen: Alkoholtests mit Werten von 1,64 Promille und 2,3 Promille bedeuteten die Entnahme einer Blutprobe, die Einleitung eines Strafverfahrens und den drohenden Verlust der Fahrerlaubnis.

Um nachhaltig auf die Gefahren der Verkehrsteilnahme unter Alkoholeinfluss hinzuweisen, werden Beamte des Verkehrsdienstes und der Verkehrsunfallprävention u.a. aus Anlass der Bierbörse vom 9. bis 12. August Kontrollstellen einrichten. In Aufklärungsgesprächen sollen Radfahrer auf dem Weg zum Biergarten sensibilisiert werden. Unbelehrbare müssen mit Sanktionen rechnen.

Viele Arbeitnehmer läuten das bevorstehende Wochenende am Freitag Nachmittag noch auf ihrer Arbeitsstelle mit dem ein oder anderen alkoholischen Getränk ein. Die Folge: Trotz teilweise erheblichem Alkoholkonsum setzen sich viele ans Steuer - und gefährden sich und andere. Auch diesem Phänomen will die Polizei mit Kontrollen entgegen treten.

Brems Dich - rette Leben! - Schwerpunktkontrollen auf Bundesautobahnen
Auf den Autobahnen bleiben Raser, Drängler und alkoholisierte Autofahrer im Fokus. Dabei wird die Autobahnpolizei Köln z.B. auf folgenden Bundesautobahnen mit mobilen und stationären Kontrollen am 30.08. präsent sein: A 1 zwischen Burscheid und Kreuz Leverkusen und A 3 zwischen Kreuz Leverkusen und Dreieck Heumar.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
06.09.2013: Schwerpunktaktionen im Monat August - Polizei Köln zieht Bilanz

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.08.2013 11:24 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter